(Gitarre) Div. Pick-up´s (E-git.) gesucht...


[ verfasste Antworten ] [ Antwort schreiben ] [ Ganzer Thread ] [ Aussensaiter-Forum ]

Beitrag von teleman vom Januar 29. 2020 um 14:24:49:

Hallo zusammen,

eine Mischung aus peripherer Unterbeschäftigung an einem der letzten unfreundlcihen Januar-WE und ein nostalgischer Ausflug in alte CD´s und Video der 80-er Jahre ließen in mir den spontanen Wunsch aufkeimen, nochmals ein Gitarrenbastelprojekt alter Schule anzugehen.

Konkret soll´s eine "Frankenstein-Tele" im Stile der damaligen Steve Morse -Gitarre werden. Inkonsequent insofern, als daß ich auf den einen der dort vier verbauten Pick ups - nämlich diesen lipstick -SC verzichten würde. Die ersten Brocken für das Projekt, nämlich einen RW-StratNeck + einen Eschen-Telecaster-Body habe ich schon ersteigert und auch den größeren Teil der benötigten Hardware schon bei Rockingers geordert.

Bezügl . der 3 Pu´s jetzt folgende Idee:

1. Neck: einen HB-PAF-Typ oder aber einen Mini-Humbucker ´a la Firebird

2. Mitte: einen eher kräftigen Strat-PU  (damit er von der Leistung nicht gar so krass gegenüber den HB´s abfällt)

3. Bridge: einen HB á la Jeff Beck -Seymour Duncan oder ähnlich intonierendes , jedoch keinen undefinierten Brüller...

An die Gilde der hier versammelten Fachleute: kann man das so oder ähnlich machen oder gibt´s da grobe Unverträglichkeiten ? Ratsam, das mit dem coil-Splitting der HB zu machen (wohl dann mit Push/Pull- Potis)?

Zu guter letzt - das Ganze soll - getreu in der Philosophie des Teenagers Steve Morse das genaue Gegenteil von einer heute so üblich gewordenen Edelbuddike-Gitarre werden, sondern die Rough&Ready-Idee von damals nochmal aufgreifen (s. dazu die Story hier, die mich mehr als einmal schmunzeln ließ: https://www.musicradar.com/news/guitars/all-star-gear-steve-morses-frankenstein-telecaster-544071. Das hieße auch auf ultrateuere Kloppmänner u.ä. zu verzichten, sondern sich eher in unteren - mittleren Gefilden des Preisgefüges aufzuhalten + dabei auch auf Gebrauchtes zuzugreifen, wo erhältlich. Gibt´s also für die Pu´s empfehlungen im Bereich Rockinger,Di Marzio, Seymour Duncan oder andere in < 100 €/Stck. Preisklasse. Wer evtl. noch was Interssantes in seinem "private wust" vor sich hinzustauben hätte, könnte mir das ggf. gern mal anbieten.

Seid gegrüßt, teleman




verfasste Antworten:



Antwort schreiben   (Jede/r sollte vorher einmal das hier gelesen haben. Danke.)

Antwort schreiben

*) Das Zusammenspiel zwischen ausgeschaltetem Editor und der Eingabe von Absätzen im Eingabefeld hat noch Potential - bitte benutzt, gerade wenn Ihr den Editor bei der Eingabe abgeschaltet habt, vor dem Absenden die Vorschau und korrigiert ggf. dann nochmal im Editor die Absätze.


[ verfasste Antworten ] [ Antwort schreiben ] [ Aussensaiter-Forum ]