Re: (Amps) Und es hat Boom gemacht


[ verfasste Antworten ] [ Antwort schreiben ] [ Thread-Anfang ] [ Aussensaiter-Forum ]

Beitrag von Tom(2) vom Juni 22. 2019 um 09:54:28:

Als Antwort zu: (Amps) Und es hat Boom gemacht geschrieben von Tom(2) am Juni 08. 2019 um 01:33:24:

Hiho,

sodele, alles gecheckt und vorsichtig getestet, läuft. Neue Röhren drin, neu eingemessen, wow, jetzt klingt er sehr sehr schön. :) Da war ein MiniKabelbruch/Wackler in der Netzzuleitung - deshalb hatte die Kiste ab und ein beim Einschalten Knall/Krach/Brzzgeräusche auf die PA geschickt. Das ist nun auch repariert.

Eine Frage an die Ampdoktoren hier (Stooge, Bluesfreak, Stoffel)? die beiden Endstufenhälften liegen so ca 3mA auseinander, woran könnte das liegen? Egal, wie die (gematchten) Röhren untereinander getauscht werden, ist Sockel 1 und 3 ggü. 2 und 4 'heisser'. Das Gleiche habe ich noch in einem zweiten OR120 gemessen, von daher frage ich mich, ob das vielleicht normal ist, denn die Widerstände, Caps etc haben ja auch 10% Toleranz?

Dieser zweite OR hat gerade neue Elkos bekommen. Die Platevoltage der Endröhren ist hier so 10V niedriger als bei Nummer 1 - der ist mit 486 ziemlich genau bei dem, was bei 240V Netz anliegen sollte. Nummer 2 hat da 'nur' 470. Und ebenfals die Endstufenunterschiede von ca 3-4mA. Mein Ohren sagen, alles gut, aber Mr Ichwillsabawissen fragt lieber nochmal nach ;)

Viele Grüße,

Tom




verfasste Antworten:



Antwort schreiben   (Jede/r sollte vorher einmal das hier gelesen haben. Danke.)

Antwort schreiben

*) Das Zusammenspiel zwischen ausgeschaltetem Editor und der Eingabe von Absätzen im Eingabefeld hat noch Potential - bitte benutzt, gerade wenn Ihr den Editor bei der Eingabe abgeschaltet habt, vor dem Absenden die Vorschau und korrigiert ggf. dann nochmal im Editor die Absätze.


[ verfasste Antworten ] [ Antwort schreiben ] [ Thread-Anfang ] [ Aussensaiter-Forum ]