Re: (Bass) Flatwounds Thomastik JF 334


[ verfasste Antworten ] [ Antwort schreiben ] [ Thread-Anfang ] [ Aussensaiter-Forum ]

Beitrag von teleman vom Januar 19. 2020 um 11:29:43:

Als Antwort zu: Re: (Bass) Flatwounds Thomastik JF 334 geschrieben von The stooge am Januar 19. 2020 um 00:05:45:

Verändert jetzt zwar das eigentliche Thema -aber interessant, was Du zu der Hamburg Bluesband schreibst.Ich habe die vor ca. 2 jahren mal bei einem Festival gesehen mit feat. Chris Farlowe + noch einer älteren Bluessängerin (Maggie Bell) + einem jungen virtuosen englischen Gitarristen + da fand ich die recht unterhaltsam. Scheint aber mehr so eine Tourband zu sein, bei der mal diese und mal jene Artisten mitreisen. Muß also gucken, wenn die im Frühjahr nach Sifi kommen, wer dann konkret dabei ist.

Grüsse und schönen Sonntag,

teleman

Ah ja: Thomastik Flatwounds habe ich auch.... auf meiner Eastman Archtop; auch da will ich mal ne Alternative testen. Die sind zwar qualitativ sehr gut - machen aber im Wesentlichen eben diesen einen "alten, gedeckten Schlachgitarrenklang". Da müsste es noch was anderes geben, was mehr Obertöne fabriziert, die in der Gitarre durchaus drinstecken....




verfasste Antworten:



Antwort schreiben   (Jede/r sollte vorher einmal das hier gelesen haben. Danke.)

Antwort schreiben

*) Das Zusammenspiel zwischen ausgeschaltetem Editor und der Eingabe von Absätzen im Eingabefeld hat noch Potential - bitte benutzt, gerade wenn Ihr den Editor bei der Eingabe abgeschaltet habt, vor dem Absenden die Vorschau und korrigiert ggf. dann nochmal im Editor die Absätze.


[ verfasste Antworten ] [ Antwort schreiben ] [ Thread-Anfang ] [ Aussensaiter-Forum ]