Re: Neues Album und kaum einer hört es... (Lambert - Wechseljahre)


[ verfasste Antworten ] [ Antwort schreiben ] [ Thread-Anfang ] [ Aussensaiter-Forum ]

Beitrag von martin vom Dezember 08. 2023 um 01:13:20:

Als Antwort zu: Re: Neues Album und kaum einer hört es... (Lambert - Wechseljahre) geschrieben von manuel am Dezember 07. 2023 um 16:49:45:

Hallo Manuel,

erst einmal vieln Dank fürs Anhören und deine Rückmeldung!

: Da fehlen Haare an den Eiern. Liegts an den Arrangements?

Die Haare waren zumindest an meinen Gitarren noch dran bevor es in den Mix ging :-)


Aber dann kamen immer mehr Instrumente dazu und irgendwie sollte dann alles gleichwertig und gleichzeitig hörbar sein. Ich habe da sehr oft darauf gedrängt auch mal Farbe zu bekennen und bestimmte Elemente (ja, ich meine auch meine Gitarre) krass in den Vordergrund zu stellen (und dafür andere Sachen einfach weg zu lassen). Damit konnte ich mich aber nicht durchsetzen.

Ich meine, es ist ja auch okay wenn die Band das so mischt wie sie es halt gemacht haben, es ist ja nicht meine Band und ich habe da einfach nur ein bisschen Gitarre drauf gespielt. Aber ich befürchte das ist das Los eines Studio-Gitarristen, dass man im Nachgang kaum oder gar keinen Einfluss mehr auf das finale Produkt hat.

Außerdem finde ich es ziemlich abtörnend dass es nur eine Nummer auf dem Album gibt mit einem echten Drummer (Nr. 10 Was geht). Ich denke mit einem echten Drummer wäre die Musik viel lebendiger und organischer geworden. Aber da war war die Bereitschaft bei den Bandmitgliedern nicht da Geld in die Hand zu nehmen um die Schlagzeugaufnahmen zu finanzieren.

Für mich persönlich war die ganze Album-Produktion eine tolle Erfahrung. Wenn man relativ komprimiert und durchgängig an so vielen Stücken arbeitet lernt man schon eine Menge. Im Gegensatz zu den Sebastian Müller Band Produktionen wurde ja nicht live aufgenommen. Ich musste also nicht stundenlang im Studio warten um dann irgendwann mal ein "Fiep" einzuspielen, sondern ich konnte zuhause in meinem Tempo am Stück arbeiten und mich dabei auch wirklich einspielen und damit auch technisch sehr warm locker und fit abliefern.

Der Grund warum ich dieses Posting hier eröffnet habe ist die Tatsache dass die Band im kommenden Jahr ein weiteres Album produzieren möchte. Da frage ich mich halt ob ich da noch einmal mitmachen soll und es den ganzen Aufwand wert ist wenn nach zwei Monaten jeder Song nicht einmal 200-mal gestreamt worden ist...

Gruß Martin




verfasste Antworten:



Antwort schreiben   (Jede/r sollte vorher einmal das hier gelesen haben. Danke.)

Antwort schreiben

*) Das Zusammenspiel zwischen ausgeschaltetem Editor und der Eingabe von Absätzen im Eingabefeld hat noch Potential - bitte benutzt, gerade wenn Ihr den Editor bei der Eingabe abgeschaltet habt, vor dem Absenden die Vorschau und korrigiert ggf. dann nochmal im Editor die Absätze.


[ verfasste Antworten ] [ Antwort schreiben ] [ Thread-Anfang ] [ Aussensaiter-Forum ]