Re: Nivea für trockenen Hände


[ verfasste Antworten ] [ Antwort schreiben ] [ Thread-Anfang ] [ Aussensaiter-Forum ]

Beitrag von Jonas vom Juni 30. 2020 um 11:24:56:

Als Antwort zu: Nivea für trockenen Hände geschrieben von lonestar am Juni 30. 2020 um 09:57:13:

Moin Claus,

Fret Doctor fand ich das beste extra für Instrumente hergestellte Zeug, was ich bisher kennengelernt habe, ist aber teuer:

https://beafifer.com/boredoctor.htm

Ansonsten: Hartöl (Auro oder Clou z.B., vllt. hast Du das ja sogar daheim, falls Du Parkett hast) . Da dann auch den Überstand abwischen, natürlich (das Zeug ist ja schichtbildend, wobei das auch erst nach mehreren Aufträgen und entsprechender Trockungszeit). Da das Zeug aushärtet "stabilisiert" man damit das Griffbrett ein wenig und die Optik bleibt wesentlich länger erhalten, als bei Lemon Oil (von dem ich nicht so viel halte).

Wäre meine Wahl bei palisander und Konsorten.

Bei Ebenholz oder anderen egporigen Hölzern würde ich eher Fret Doctor nehmen.

Alles Gute!

Jonas




verfasste Antworten:



Antwort schreiben   (Jede/r sollte vorher einmal das hier gelesen haben. Danke.)

Antwort schreiben

*) Das Zusammenspiel zwischen ausgeschaltetem Editor und der Eingabe von Absätzen im Eingabefeld hat noch Potential - bitte benutzt, gerade wenn Ihr den Editor bei der Eingabe abgeschaltet habt, vor dem Absenden die Vorschau und korrigiert ggf. dann nochmal im Editor die Absätze.


[ verfasste Antworten ] [ Antwort schreiben ] [ Thread-Anfang ] [ Aussensaiter-Forum ]