Re: (Recording) einfachste Aufnahmesoftware für Windows und etwas vollkommen OFF-Topic


[ verfasste Antworten ] [ Antwort schreiben ] [ Thread-Anfang ] [ Aussensaiter-Forum ]

Beitrag von JVStoffel vom Mai 02. 2020 um 08:00:38:

Als Antwort zu: (Recording) einfachste Aufnahmesoftware für Windows und etwas vollkommen OFF-Topic geschrieben von Guido am Mai 02. 2020 um 01:54:45:

Moin Guido,

ich kann deinen Ärger gut verstehen, - alles nicht so einfach zur Zeit und viele (auch Lehrer) machen Dinge im Moment das ersten Mal - die einen gut die andere weniger gut.
Nach meiner Beobachtung ist die Schlauchnasen-Quote in fast allen Berufsfeldern ziemlich gleich. Da gibt es welche, die das sportlich nehmen, kreativ werden, viel Zeit investieren und es gibt sicher welche, die schlicht ne ruhige Kugel schieben.
Ich denke auch, dass viele (auch Eltern) am Anfang dachten, - da gehts lediglich um 4 Wochen "mal ein bisschen Kinder-Beschäftigung". So langsam merkt man, dass man sich mit dem Thema "Homeschooling" richtig auseinandersetzen muss, wenn es denn auch gut funktionieren soll und das bedeutet Arbeit, vielleicht sogar Mehr-Arbeit.
Zum Thema "einheitliche Tools" ... Klar sind da im Moment die verschiedensten Programme und Tools am Start - wo sollte denn da auch ein gemeinsamer Standard herkommen - den gibts schlicht nicht.
Btw. Das ist bei uns im Büro nicht groß anders, die einen hamplen im Skype, andere in Teams, VPN hier, neues Tool da... aber wenns gehen muss, geht plötzlich erstaunllich viel.

Zum Thema iPhone ist Standard: Ich war da klürzlich auch genervt, denn meine Tochter bekam Aufgaben in Form einer pdf Datei (wo auch immer die herkam). Da waren dann irgendwelche QR Codes drin um auf die "verlinkten Dokumene" zu gelangen und ich musste diese dann immer entschlüsseln und ihr per email schicken, - wie bescheuert ist das denn ? 

Zum Thema Audio-SW:
Wenn du da nix mit am Hut hast ist das Käse und nicht so easy.
Martin kommt da aber sicher gleich umme Ecke und gibt Tipps.
Wenn nicht, versuchs vielleicht mal mit Presonus Studio One Prime. Das ist eine kostenlose DAW. Ich hatte die vor einigen Jahren testweise auf meinem Rechner, - soweit ich mich erinnere, war die nicht allzu kompliziert in der Bedienung.
Allerdings benötigst du ja irgendwie etwas Equipment um die "Musikdaten (midi / audio) in den Rechner zu bekommen. Noten mit der Tastatur einklimpern .. hm, ich weiß nicht.
Über die Mini-Klinkenbuchse der Soundkarte könntest du evtl. ein Mikro oder Headset anschließen.  
Zur Not sollen sich die Kids irgendwo einen Drumsample oder sonstigen Groove in Youtube suchen, das Ding laufen lassen und da etwas drauf rappen.

Halt die Ohren steif 
Stoffel 




verfasste Antworten:



Antwort schreiben   (Jede/r sollte vorher einmal das hier gelesen haben. Danke.)

Antwort schreiben

*) Das Zusammenspiel zwischen ausgeschaltetem Editor und der Eingabe von Absätzen im Eingabefeld hat noch Potential - bitte benutzt, gerade wenn Ihr den Editor bei der Eingabe abgeschaltet habt, vor dem Absenden die Vorschau und korrigiert ggf. dann nochmal im Editor die Absätze.


[ verfasste Antworten ] [ Antwort schreiben ] [ Thread-Anfang ] [ Aussensaiter-Forum ]