Re: (Amps) Peavey gemoddet


[ verfasste Antworten ] [ Antwort schreiben ] [ Thread-Anfang ] [ Aussensaiter-Forum ]

Beitrag von JVStoffel vom April 23. 2019 um 20:43:56:

Als Antwort zu: Re: (Amps) Peavey gemoddet geschrieben von lonestar am April 23. 2019 um 20:00:26:

>> Wie ist den die geheime Lösung ?
Puh, das war ne harte Nuss.
Der Auftrag lautete "Mach dad das Ding auch an 8 Ohm singt"
Da die Zeit knapp war (wir wollten ja zu Martins Konzert) und da mein Stundensatz nicht ohne ist (das hatte sich wohl bis ins lippische Bergland herumgesprochen), hatte Marc den Amp bereits im Vorfeld meines Besuchs in Narkose gelegt und zerlegt, so dass einer schnellen Lötkolben-Operation am offenen Herzen des Patieten eigentlich nichts mehr im Wege stand.

Ich habe mich dann aber kurzerhand für eine 100% reversible und eher homöopathische Behandlungsmethode entschieden (denn das macht man so bei edlen Vintageverstärkern). 
D.h. Marc hat den Amp wieder zusammengebaut und ich habe derweil ein Bier gelöffelt.

Kurz bevor der Amp dann aus der Narkose erwachte, habe ich ihm noch schnell einen abgesägten und isolierten Klinkenstecker in den "Ausgang" verabreicht, - dass wars dann auch schon...




verfasste Antworten:



Antwort schreiben   (Jede/r sollte vorher einmal das hier gelesen haben. Danke.)

Antwort schreiben

*) Das Zusammenspiel zwischen ausgeschaltetem Editor und der Eingabe von Absätzen im Eingabefeld hat noch Potential - bitte benutzt, gerade wenn Ihr den Editor bei der Eingabe abgeschaltet habt, vor dem Absenden die Vorschau und korrigiert ggf. dann nochmal im Editor die Absätze.


[ verfasste Antworten ] [ Antwort schreiben ] [ Thread-Anfang ] [ Aussensaiter-Forum ]