Re: (Recording) Easy Listening


[ verfasste Antworten ] [ Antwort schreiben ] [ Thread-Anfang ] [ Aussensaiter-Forum ]

Beitrag von gitarrenstefan vom Februar 17. 2019 um 22:06:07:

Als Antwort zu: Re: (Recording) Easy Listening geschrieben von martin am Februar 16. 2019 um 21:33:34:

Hi Martin,

erstmal mit Windows 7. Dann Cubase 9.5 . Synths und Sounds meistens mit Native Instruments Ultimate 10. Bei diesem Stück waren davon am Start: Absynth, mehrere Kontakt Libraries wie Orgel, Violinen Celli; die Beats kommen von Battery4. Nur die Kickdrum ist ein Plug In Namens Kick2 von Sonic Academy, welche gerade bei Dance Tracks schön Platz lässt. Die Effekte sind teils auch Native Instruments und seit neuestem eben auch Waves (Diamond Bundle). Besonders der IR Reverb von Waves ist vom Design her spaßig. Du kannst nicht nur nachgebaute, berühmte Konzertsäle, Studios oder Kirchen wählen, sondern im Feintuning bestimmen auf welchem Platz du angeblich darin sitzt. Beim Mastern habe ich dann auch Waves benutzt. Vor allem die Nachbauten alter  analoger Teile wie Pultec helfen mir inzwischen sehr. Aber auch die Maximizer klingen besser als die von Cubase.

Bei den zusätzlichen Sounds des 130ers habe ich auch Kontakt Libraries und einen FX Sound einer weiteren Asynth Instanz verwendet.

Grüße

Stefan




verfasste Antworten:



Antwort schreiben   (Jede/r sollte vorher einmal das hier gelesen haben. Danke.)

Antwort schreiben

*) Das Zusammenspiel zwischen ausgeschaltetem Editor und der Eingabe von Absätzen im Eingabefeld hat noch Potential - bitte benutzt, gerade wenn Ihr den Editor bei der Eingabe abgeschaltet habt, vor dem Absenden die Vorschau und korrigiert ggf. dann nochmal im Editor die Absätze.


[ verfasste Antworten ] [ Antwort schreiben ] [ Thread-Anfang ] [ Aussensaiter-Forum ]