Aussensaiter Forum

Diskussionen mit neuen Beiträgen

Hier darf jeder frei heraus seine Meinung sagen, solange niemand beleidigt wird. Auf Postings von Vollidioten sinnvollerweise gar nicht erst antworten.
Extrem unerwünscht sind reine Werbe-Beiträge. Danke.

Derzeit nix Neues in der AS-Börse - vielleicht magst Du das ändern?

Nix los die nächsten 30 Tage?!

(-) Header verbergen



Übersicht

(Aussensaiter) Privatsphäre / Sessionbilder/Videos etc ...

Hallo,

anlässlich der Punkte, die hier und hier aufgetaucht sind, möchte ich mal eine Diskussion zu unserem Umgang mit den Aufnahmen (Bild, Video, Ton), die auf Sessions gemacht werden, anstossen.

Wie Martin hier eben richtig schrob:

:Tja, irgendwie zeigt sich halt, dass das Forum und wir selbst immer mehr erwachsen werden. Der naive Umgang mit dem Internet weicht mit den Jahren halt immer mehr einem verantwortungsvollem Abwägen, was machbar ist und was nicht.

Momentan ist es so, dass die Fotos, die auf den Sessionseiten veröffentlicht werden, uneingeschränkt aus dem Web abrufbar sind. Seit heute habe ich den Suchmaschinencrawlern den Zugang in den Sessionbereich verboten; es bleibt aber weiterhin die Frage, ob und wie wir, um die Privatsphäre zu schützen, mit den Bildern umgehen, und wie wir uns rechtlich absichern müssen (?) - also die explizite Zustimmung der Teilnehmer von Sessions einholen, dass sie evtl. fotografiert, gefilmt, aufgenommen und/oder ggf. auf der Webseite veröffentlicht werden.

Wie seht Ihr das?

gruss
Tom


Re: (Aussensaiter) Privatsphäre / Sessionbilder/Videos etc ...



Tach,

die Videos wollte ich eh nur in die Lounge hochstellen, ich hatte von Manuels Wunsch schon die Tage im Chat gehört und da war das dann für mich schon beschlossene Sache - durch Johannes und Martin wurde das nun eigentlich nur noch bestätigt.

Wenn ich mit meiner eigenen Band betroffen wäre, dann könnte das wohl auch nach YouTube, hier ist die Situation aber wohl eine andere und damit sollten wir doch alle locker leben können.

Ich bin mir ziemlich sicher, dass wir schon einmal eine Diskussion zu den Sessionbildern hatten (habe es aber noch nicht gefunden), meiner Meinung nach könnten wir es so lassen wie es bisher ist. Den Ausschluss der Suchmaschinen durch Tom finde ich gut.

Eigentlich ist allen Teilnehmern der Sessions bekannt, dass sie fotografiert werden (können), man könnte (oder sollte) aber natürlich auf der Anmeldeseite einen Hinweis dazu anbringen.

Bilder wollen wir ja schon haben, oder? Ich fände es auch schade, wenn die Sessionbilder in einem geschützen Bereich verschwänden, bei den Videos sehe ich das wie schon gesagt etwas anders.

Das waren jetzt erst mal ein paar schnelle Gedanken dazu.

Viele Grüße

Jochen


Re: (Aussensaiter) Privatsphäre / Sessionbilder/Videos etc ...



Moin Tom-

da das bislang kein Problem war, würde ich vorschlagen, umgekehrt zu verfahren: Es sollte eine ausdrückliche Ablehnungserklärung von denjenigen eingeholt werden, die NICHT fotografiert werden möchten. Sonst ist das doch gar nicht mehr praktikabel und wir können die Fotos bleiben lassen.

Dann _könnte_ man darüber nachdenken, dass die Fotounwilligen neben ihren Namensschildern auch noch eine Art Fotoverbots-Sticker bekommen, so 10x10cm, den sie sich auf die Brust kleben können, damit alle fotografierenden direkt bescheid wissen. Und Fotos, die dennoch gemacht würden, wären weitestgehend sofort als nicht zu veröffentlichen erkennbar.

Liebe Grüße,

Felix


Re: (Aussensaiter) Privatsphäre / Sessionbilder/Videos etc ...



Moin Jochen,

Bilder wollen wir ja schon haben, oder? Ich fände es auch schade, wenn die
Sessionbilder in einem geschützen Bereich verschwänden, bei den Videos sehe
ich das wie schon gesagt etwas anders.

ich sehe das genauso. Vielleicht wäre es in der tat kein Fehler, auf der jeweiligen
Session-Ankündigunsseite auf das evtl. Fotografiertwerden hinzuweisen.

Was Videos bei YouTube angeht, wäre es mir, soweit es mich selber betrifft, herzlich
egal - wenn es aber dann Leute gibt, die dann unter Lampenfieber, Stress etc. auf ne Session
kommen, fände ich es blöd, Videos frei zugänglich zu zeigen. Ich denke, die Videos
sind im geschützen Bereich, so wie im Moment, gut aufgehoben.

Grüße,

Andreas


Re: (Aussensaiter) Privatsphäre / Sessionbilder/Videos etc ...



: Hallo, : anlässlich der Punkte, die hier und hier aufgetaucht sind, möchte ich mal eine Diskussion zu unserem Umgang mit den Aufnahmen (Bild, Video, Ton), die auf Sessions gemacht werden, anstossen. : Wie Martin hier eben richtig schrob: : :Tja, irgendwie zeigt sich halt, dass das Forum und wir selbst immer mehr erwachsen werden. Der naive Umgang mit dem Internet weicht mit den Jahren halt immer mehr einem verantwortungsvollem Abwägen, was machbar ist und was nicht. : Momentan ist es so, dass die Fotos, die auf den Sessionseiten veröffentlicht werden, uneingeschränkt aus dem Web abrufbar sind. Seit heute habe ich den Suchmaschinencrawlern den Zugang in den Sessionbereich verboten; es bleibt aber weiterhin die Frage, ob und wie wir, um die Privatsphäre zu schützen, mit den Bildern umgehen, und wie wir uns rechtlich absichern müssen (?) - also die explizite Zustimmung der Teilnehmer von Sessions einholen, dass sie evtl. fotografiert, gefilmt, aufgenommen und/oder ggf. auf der Webseite veröffentlicht werden. : Wie seht Ihr das? : gruss : Tom

Ich denke auch, dass sich das ganze Prozedere bisher bewährt hat und wir können das von mir aus auch so beibehalten.

Ein paar Gedanken;

1. Lieber Felix, mir ist Dein Umgang mit dem Thema ein bisschen zu flapsig ausgefallen. Der Trend sein Leben ultraöffentlich auszutragen (müssen) betrachte ich mit einer gewissen Skepsis. Ich möchte dahingehend ernstgenommen werden und möchte auch erklären warum - siehe die nächsten Punkte.

2. Ich behalte insofern gerne die Kontrolle, als dass ich selbstbewusst an den Sessions teilnehme und auch nichts dagegen einzuwenden habe, wenn das dokumentiert ist. Der Kontext des Forums gibt die passende Erklärung. Die lustigen Kommentare die u.U. mit der Situation nichts zu tun haben müssten nicht unbedingt sein.

3. Die Situation ändert sich meines Erachtens schlagartig wenn das Material losgelöst für sich irgendwo z.B. auf Youtube auftaucht. Die dadurch entstehende Verzerrung oder das einseitig starke Gewichten von Sachverhalten ("schau mal wie der blöd aussieht") stört mich.

4. Das gleiche gilt für Material von mir und meiner Band auf meiner eigenen Bandhomage. Wir hatten die Diskussion um Facebook Einträge. Wenn ich auf unserer Homepage mit dem Gitarristen Backstage bei einem Bier sitze, ist klar; es ist ein Gig, das Trägerleibchen gehört zum Bühneoutfit und die Garderobe eines kleinen Clubs sieht nicht wie die Lobby des Hilton aus. Das gleiche Bild auf einer Facebook Seite ohne weitere Erklärung und jeder fragt sich "Wie sieht der denn aus? Hat der Mensch keine anständigen Klammoten? Säuft der immer Bier in irgendwelchen Hinterzimmern?" Das muss nicht sein.

Soweit ein paar Gedanke meinerseits, liebe Grüsse Manuel


Re: (Aussensaiter) Privatsphäre / Sessionbilder/Videos etc ...



Lieber Manuel -


1. Lieber Felix, mir ist Dein Umgang mit dem Thema ein bisschen zu flapsig ausgefallen.

Dass eine von dir wahrgenommene Flapsigkeit dich stört, tut mir leid. Sie dir sicher, dass es nicht in meiner Absicht liegt, dich persönlich anzugreifen oder zu beleidigen. Dazu besteht meiner Auffasung nach kein Grund - oder siehst du einen? Wenn ja, informiere mich bitte umgehend.

Der Trend sein Leben ultraöffentlich auszutragen (müssen) betrachte ich mit einer gewissen Skepsis.

Da bin ich ganz bei dir.

Ich möchte dahingehend ernstgenommen werden und möchte auch erklären warum - siehe die nächsten Punkte.

Für Erklärung meinen Dank. Ich nehme das Thema durchaus ernst.

: 2. Ich behalte insofern gerne die Kontrolle, als dass ich selbstbewusst an den Sessions teilnehme und auch nichts dagegen einzuwenden habe, wenn das dokumentiert ist. Der Kontext des Forums gibt die passende Erklärung. Die lustigen Kommentare die u.U. mit der Situation nichts zu tun haben müssten nicht unbedingt sein.

: 3. Die Situation ändert sich meines Erachtens schlagartig wenn das Material losgelöst für sich irgendwo z.B. auf Youtube auftaucht. Die dadurch entstehende Verzerrung oder das einseitig starke Gewichten von Sachverhalten ("schau mal wie der blöd aussieht") stört mich.

: 4. Das gleiche gilt für Material von mir und meiner Band auf meiner eigenen Bandhomage. Wir hatten die Diskussion um Facebook Einträge. Wenn ich auf unserer Homepage mit dem Gitarristen Backstage bei einem Bier sitze, ist klar; es ist ein Gig, das Trägerleibchen gehört zum Bühneoutfit und die Garderobe eines kleinen Clubs sieht nicht wie die Lobby des Hilton aus. Das gleiche Bild auf einer Facebook Seite ohne weitere Erklärung und jeder fragt sich "Wie sieht der denn aus? Hat der Mensch keine anständigen Klammoten? Säuft der immer Bier in irgendwelchen Hinterzimmern?" Das muss nicht sein.

Da stimme ich dir voll zu. Inklusive

Die lustigen Kommentare die u.U. mit der Situation nichts zu tun haben müssten nicht unbedingt sein.

Natürlich darf, kann und muss auch noch jeder für sich selbst entscheiden, was lustig ist. Aber grundsätzlich müssen weder lustige, noch unlustige Kommentare überhauüt jemals sein. Sinn und Zweck des Forums "Aussensaiter" wäre dann aber zugleich in Frage gestellt.

Was deine Anmerkungen jedoch insgesamt ansieht,siehe jedoch meine Erläuterung zum Upload bei YouTube. Ich sehe nur wenige Gründe, die dagegen sprechen, die Technik von YouTube zu benutzen, wenn bzgl. des Schutzes das gleiche Ergebnis erreicht werden kann, wie eine Veröffentlichung im geschützten Bereich, jedoch der Komfort und ggfs die Qualität massiv steigt.

Gruß,

Felix


Re: (Aussensaiter) Privatsphäre / Sessionbilder/Videos etc ...



Hallo Felix!

Ich finde diesen Kommentar recht unüberlegt (und selbst für einen Scherz ungeeignet).

Ich bekomme schon bei der Vorstellung daran Beklemmungen, wenn Personen aufgrund ihrer Meinung einen Sticker tragen sollen. So etwas ähnliches gab es in Deutschland schon einmal...

Ich finde die bisherige Session-Foto-Regelung auch okay. Trotzdem habe ich vollstes Verständnis für jeden, der aus welchen Gründen auch immer nicht hier nicht im Bild veröffentlicht werden möchte.

Am einfachsten scheint es wirklich zu sein, bei der Sessionanmeldung schon darauf hinzuweisen, dass Fotos gemacht werden und diese im Internet veröffentlicht werden. Dazu noch der Hinweis, dass selbstverständlich jedes Bild auf Wunsch umgehend gelöscht wird, wenn man selbst darauf abgebildet ist.

Gruß Martin


Re: (Aussensaiter) Privatsphäre / Sessionbilder/Videos etc ...



: Lieber Manuel - : : 1. Lieber Felix, mir ist Dein Umgang mit dem Thema ein bisschen zu flapsig ausgefallen. : Dass eine von dir wahrgenommene Flapsigkeit dich stört, tut mir leid. Sie dir sicher, dass es nicht in meiner Absicht liegt, dich persönlich anzugreifen oder zu beleidigen. Dazu besteht meiner Auffasung nach kein Grund - oder siehst du einen? Wenn ja, informiere mich bitte umgehend. : Der Trend sein Leben ultraöffentlich auszutragen (müssen) betrachte ich mit einer gewissen Skepsis. : Da bin ich ganz bei dir. : Ich möchte dahingehend ernstgenommen werden und möchte auch erklären warum - siehe die nächsten Punkte. : Für Erklärung meinen Dank. Ich nehme das Thema durchaus ernst. : :

Deswegen habe ich auch bewusst "flapsig" geschrieben in der Hoffnung der Begriff würde nicht als allzu scharf formuliert durchgehen :-)

Anmerkungen jedoch insgesamt ansieht,siehe jedoch meine Erläuterung zum Upload bei YouTube. Ich sehe nur wenige Gründe, die dagegen sprechen, die Technik von YouTube zu benutzen, wenn bzgl. des Schutzes das gleiche Ergebnis erreicht werden kann, wie eine Veröffentlichung im geschützten Bereich, jedoch der Komfort und ggfs die Qualität massiv steigt. : Gruß, : Felix

Ich verbiete z.b. meinen Mitarbeiter Ihre Geschäfts Email Konten über Gmail abwickeln. Ich bin da  ein bisschen streng und steh auch dazu. Der Schutz auf Youtube, auch im sog. privaten Bereich, ist mir bereits zu löchrig.

Liebe Grüsse und schönen Restsonntag (in Zürich giesst es wie aus Eimern), Manuel


Re: (Aussensaiter) Privatsphäre / Sessionbilder/Videos etc ...



Moin Felix,

es gab mal auf einigen Datenschutz-Demos (vom CCC glaube ich) so schwarze Pappbrillen, wenn man die aufsetzt, sieht das aus wie diese Zensiert-Balken vorm Gesicht/den Augen, gerade auf Fotos. Vielleicht sollten wir die besorgen und bei den Sessions auslegen. :-)

Jetzt mal im Ernst, ich weiss, dass es bislang keine Probleme gab und ich will auch niemand den Spaß verderben oder auf der Bremse stehen. Ich weiss aber auch, dass es bestimmt auch hier Leute gibt, die sich keine großen Gedanken darüber machen, dass sie evtl über google in einem ganz anderen Zusammenhang mit einem Bild hier gefunden werden könnten. Und wenn Partybilder auf Facebook oder *VZ, wo es immerhin halbwegs geschlossen zu geht, schon zu Karrierekillern werden können, dann sind unsere "offenen" Bilder samt lustig gemeinten Kommentaren vielleicht auch die ein oder andere Zeitbombe.

gruss
Tom


Re: (Aussensaiter) Privatsphäre / Sessionbilder/Videos etc ...



Hallo,

nun, es geziemt sich vielleicht nicht, dass ich hier einmal meine Meinung kund tu, obwohl ich die letzten Sessions nicht besucht habe, aber ich habe schon etliche AS-Sessions besucht, dass ich mir einbilde ein paar Worte zu dem Thema zu schreiben.

Zunächst einmal fand ich es persönlich immer sehr schön auf einigen Bildern verewigt zu sein, auch wenn ich auf manchen sehr deppert aussehe, aber so ist das Leben. Es sind auch in der Vegangenheit Filmchen gedreht worden, die der Friedlieb dann dankeswerter Weise irgendwo zum Download angeboten hatte. Auch schön, auch wenn ich da noch depperter ausgesehen habe.

Meiner Meinung nach stehen Musiker genau so wie Politiker, Schauspieler und viele, viele andere Gruppierungen in der Öffentlichkeit und verdienen teilweise damit sogar ihren Lebensunterhalt. Ohne Öffentlichkeit keine Brötchen. Gut, das ist bei mir nicht so und bei vielen anderen auch nicht. Aber ich spiele in Bands und es immer wieder schön wenn wir öffentlich auftreten, und noch schöner ist es, wenn die lokale Presse davon berichtet und wenn sogar ein Foto in der Zeitung ist...

Ich bin der Meinung, so leid es mir tut, wenn einer sich hier auf den Sessionbildern nicht wieder sehen möchte, dann soll er eben zu Hause bleiben. Fotos gehören zu den Sessions dazu wie die Musik, die dort gespielt wird. Musik ist etwas für die Öffentlichkeit, und wenn das jemand nicht so will, dann soll er zu Hause im Kämmerlein Musik machen (mache ich überwiegend auch), das ist keine Schande. Er kann sich auch hier im Forum beteiligen, dafür ist das Forum da, sogar ziemlich anonym, auch das ist ein Sinn eines Internet-Forums. Aus diesem Grunde verstehe ich die Diskussion überhaupt nicht.

So, das soll's erst einmal sein...

viele Grüße

Helmut


Re: (Aussensaiter) Privatsphäre / Sessionbilder/Videos etc ...



Tach Helmut

Da ist m.E. ein Denkfehler drin

Meiner Meinung nach stehen Musiker genau so wie Politiker, Schauspieler und viele, viele andere Gruppierungen in der Öffentlichkeit und verdienen teilweise damit sogar ihren Lebensunterhalt. Ohne Öffentlichkeit keine Brötchen. Gut, das ist bei mir nicht so und bei vielen anderen auch nicht. Aber ich spiele in Bands und es immer wieder schön wenn wir öffentlich auftreten, und noch schöner ist es, wenn die lokale Presse davon berichtet und wenn sogar ein Foto in der Zeitung ist...

1. Wir sind keine Musiker, wir sind Leute die in der Freizeit Musik betreiben.

2. Problematisch wird es vor allem dann wenn sich das öffentlich Wahrgenomme vom Kontext entfernt, wenn das Bild oder der Film nicht mehr als zugehörig zu einem Auftritt oder einem Treffen wie der Session wahrgenommen wird. Wenn man die Kontrolle verliert wie gross oder klein der Rahmen der Darbietung sein soll.

Ich bin der Meinung, so leid es mir tut, wenn einer sich hier auf den Sessionbildern nicht wieder sehen möchte, dann soll er eben zu Hause bleiben. Fotos gehören zu den Sessions dazu wie die Musik, die dort gespielt wird. Musik ist etwas für die Öffentlichkeit, und wenn das jemand nicht so will, dann soll er zu Hause im Kämmerlein Musik machen (mache ich überwiegend auch), das ist keine Schande.

Diese Aussage finde ich, mit verlaub und höflich formuliert, problematisch. Unter vier Augen würde ich dafür die Leviten lesen oder hoffentlich rausfinden, dass der Gedanke nicht zu ende gedacht wurde.

Ich habe das ganze ein bisschen auführlicher als Replik zu Felix' Beitrag schon beschrieben.

Liebe Grüsse, Manuel


Re: (Aussensaiter) Privatsphäre / Sessionbilder/Videos etc ...



Hi, ,,,

,,,unter uns...geht's nicht auch etwas cooler?

Wo sind bitte die klaren Aussagen: Ich möchte auf keinem Foto sowie auf keinem Video erscheinen?

Nirgends bisher. Schreibts doch, die ihr meint, Bedenken zu haben. Und raus sind sie. Aber bitte, lasst doch denen, die Spass daran finden ohne Bedenken zu haben, diese unbekümmerte Leichtigkeit, die die Aussensaiter (zumindest in meinen Augen) auf den sessions ausmachen. Dazu möchte ich mich zumindest zählen.  

Alle Pros und Contras sind doch nachzuvollziehen, jedoch - an dem Begriff 'flapsig' stör ich mich keineswegs, im Gegenteil, das ist wieder diese Leichtigkeit, diese Sympathie der session. Und wenn man die nicht mehr in gewohnter Form im Bild festhalten kann, puh - irgendwie wirds dann aber 'n bisschen weniger fröhlich.

Meine Idee - wer's nicht möchte, der sagts. Und Ende Gelände.

Ich jedenfalls freu mich über die fleissigen Fotografen, nochmal ein riesen Dankeschön an insbesondere Peter Brill, sowie die endlosen Tom Nervereien beim uploaden bis am Ende doch alles lief, über Jochen, der über Video Neuland grübelt - alles zum Nutzen des gesamten Forums - bitte, verderbt doch diesen fleissigen Aussensaitern nicht  ihr Engagement, von dem die meisten hier extrem profitieren!

Ich bin gespannt, wer denn nun von  Ich möchte auf keinem Foto sowie auf keinem Video erscheinen tatsächlich  Gebrauch macht, oder sinds nur sonntägliche Schlechtwetterideen?

hier im NO scheint übr. bei 16° die Sonne

fotografischer Gruss

Rainer  


Re: (Aussensaiter) Privatsphäre / Sessionbilder/Videos etc ...



: 1. Wir sind keine Musiker, wir sind Leute die in der Freizeit Musik betreiben.

Sorry, auch Freizeit-Musiker sind in meinen Augen Musiker. Punkt.

: 2. Problematisch wird es vor allem dann wenn sich das öffentlich Wahrgenomme vom Kontext entfernt, wenn das Bild oder der Film nicht mehr als zugehörig zu einem Auftritt oder einem Treffen wie der Session wahrgenommen wird. Wenn man die Kontrolle verliert wie gross oder klein der Rahmen der Darbietung sein soll. :

Sorry, das ist für mich irgendein philosophisches Blabla, wahrscheinlich bin ich intelektuell nicht auf der Höhe um das in meinem Kopf umzusetzen.

3. Die Leviten lesen kannst du mir jeder Zeit, auch hier im Forum. Mich haut nichts mehr um.

Ich bleibe der Meinung, wenn jemand die Konsequenzen einer Session nicht ertragen möchte, dann soll er Sessions fern bleiben. Das gilt nicht nur der AS-Sessions, sondern allen Sessions, die irgendwo in Kneipen stattfinden und wo drauflos geknipst wird. Sobald sich jemand auf eine Bühne stellt muss er damit rechnen fotografiert oder gefilmt zu werden. Wer das nicht möchte, soll Bühnen im Allgemeinen meiden.

Gruß

Helmut


Re: (Aussensaiter) Privatsphäre / Sessionbilder/Videos etc ...



Hallo Helmut,

: (...) Aus diesem Grunde verstehe ich die Diskussion überhaupt nicht.

vereinfacht gesagt: Wir veröffentlichen hier Fotos, auf denen Personen zu sehen sind und haben dafür nicht die explizite Genehmingung, da diese, wenn überhaupt, nur implizit durch die Teilnahme an der Session vorausgesetzt wird. Das halte ich für problematisch, auch wenn wir bislang alle hier recht entspannt sind.

Man möge mich korrigieren (Michael?), aber ich glaube, gerade vor kurzem wurde das 'Recht am eigenen Bild' gestärkt, dh man darf als Fotograf nicht mehr einfach so Personen oder private Eingentümer fotografieren, geschweige denn, veröffentlichen.

Mir geht es nicht darum, dass wir künftig keine Bilder mehr veröffentlichen, aber wir sollten das zumindest auf einer rechtlich und sozial belastbaren Grundlage tun.

Neben diesen eher theoretischen Gedanken habe ich ein paar konkrete Maßnahmen getroffen, um die Bilder, so weit es geht, im Kontext des Aussensaiter-Forums zu belassen:

-- (Bild)suchmaschinen werden aus dem Sessionbereich ausgesperrt, per robots.txt und meta-tag. Ist kein echter Schutz, da sich nicht alle Crawler und Spider an diese Angaben halten

-- Einbindung der Bilder direkt auf anderen Servern/Domains als "aussensaiter.de" wird für die Sessionbilder nicht zugelassen. Das verhindert, dass die Bilder auf anderen Webseiten aus eingebunden werden können. Es verhindert nicht, dass wildfremde Leute sich die Bilder runterladen und woanders wieder raufladen und verteilen, einbinden, verlinken können.

-- Sobald ich Zeit habe, die Scripte entsprechen anzupassen, wird es an jedem Bild einen Link geben, mit dem man dem Admin oder dem Maschinendeck Bescheid geben kann, wenn das Bild oder der Kommentar dazu als störend empfunden wird.

-- Auf den Sessionplanungsseiten oder beim Eintragen in die Teilnehmerliste sollten wir auf die Bild- Ton- Video Veröffentlichungen und unsere Vorgehen dazu hinweisen und ein entsprechendes "ja ok" Häkchen vorsehen.

gruss
Tom


Re: (Aussensaiter) Privatsphäre / Sessionbilder/Videos etc ...



Sehr geehrte Damen und Herrren,
lieber Tom(2),

zunächst einmal möchte ich nochmals mein tiefes Bedauern darüber ausdrücken, daß ich nicht zur Session kommen konnte. Auf dem folgenden Foto sieht man mich am Session-Samstag in einem Meer von Tränen waten.

Aber im Ernst, als ich zurück kam und die Session-Berichte gelesen habe und die Fotos angeschaut, da wurde mir erneut bewusst, wie sehr mir das gefehlt hat und ich war echt dem Heulen nah.

Deshalb nun zu etwas Lustigem:  die Privatsphäre.

Natürlich hat Manuel Recht: viele Leute machen sich zu wenige Gedanken darüber, was mit ihren Daten sonst noch so passieren kann, wenn man sie erst einmal im Web veröffentlicht (und damit der eigenen Kontrolle entzieht).

Auch Helmut hat Recht: auf unseren Sessions wird fotografiert, damit diese Fotos im Web erscheinen. Es ist nur schwer denkbar, daß jemand auf einer unserer Sessions erscheint und dann nachher ernsthaft davon überrascht ist, sein Bild im Web zu finden.

Es gibt zahlreiche Situationen, in denen ein Mensch davon ausgehen kann und darf, nicht für die Öffentlichkeit fotografiert zu werden. Ein Treffen eines Internetforums gehört aber nicht dazu, imho.

In der Vergangenheit gab es Fälle, wo Leute mich nach der Session gebeten haben, dieses oder jenes Foto vom Server zu nehmen. Das habe ich dann jedesmal sofort geräuschlos und ohne Diskussion gemacht. Das war die bisherige "Best Practice".

Das Impressum weist ausdrücklich auf die Möglichkeit hin, daß man sich an den Webmaster wenden soll, wenn man seine Rechte verletzt sieht. Vielleicht sollten wir gelegentlich noch eine Datenschutzerklärung mit aufnehmen. Einen Foto-Hinweis auf den Planungsseiten der Sessions wie schon angesprochen halte ich ebenfalls für sinnvoll. Aber das sollte es dann auch gewesen sein.

Es gibt imho keinen Anlass, hier jetzt in Hektik zu verfallen.

Ach, und Rainer hat auch Recht: es ist schade, daß man rechtlich betrachtet heutzutage bei den Leuten so wenig gesunden Menschenverstand als gegeben voraussetzen darf. Diese ganze Geschichte geht schon stark in die Richtung "Achtung, diese Waschmaschine ist nicht geeignet, lebende Tiere zu waschen".

Ich habe "damals" immer mal wieder Mails von Leuten bekommen, die ihre eigenen Posts nach Jahren gefunden haben und erstaunt ob der Erkenntnis waren, daß das Web nichts vergisst. Die entsprechenden Lösch- bzw. Korrektur-Aktionen waren jedesmal lästig. Andererseits ist das natürlich ein gutes Recht der Leute. Mir wäre nur lieber, wenn jede/r sich klar machen würde, daß das einmal hier Geschriebene standardmäßig für alle Zeiten lesbar ist.

Jetzt habe ich viel geschrieben. Habe ich auch was gesagt? Ich hoffe schon... :-)

(Bei Gelegenheit kannst Du mir mal erzählen, wo das Script beim Indizieren/Zählen der Session-Fotos versagt hat. Es kann nämlich durchaus sein, daß es da die eine oder andere undokumentierte Vorbedingung gibt, die ich seinerzeit natürlich immer schön beachtet habe und die Dir nun Kummer bereitet...)

Keep rockin'
Friedlieb


Re: (Aussensaiter) Privatsphäre / Sessionbilder/Videos etc ...



Hi,

Ich bekomme schon bei der Vorstellung daran Beklemmungen, wenn Personen aufgrund ihrer Meinung einen Sticker tragen sollen.

dito!

habe ich vollstes Verständnis für jeden, der aus welchen Gründen auch immer nicht hier nicht im Bild veröffentlicht werden möchte.


jepp, und es ist nunmal FAKT, dass Arbeitgeber wünschen, ihre Bewerber mögen sich auch privat ebenso zugeknöpft geben wie am Schreibtisch...

Am einfachsten scheint es wirklich zu sein, bei der Sessionanmeldung schon darauf hinzuweisen, dass Fotos gemacht werden und diese im Internet veröffentlicht werden. Dazu noch der Hinweis, dass selbstverständlich jedes Bild auf Wunsch umgehend gelöscht wird, wenn man selbst darauf abgebildet ist.


100%!

Gruß, Ferdi

P.S.: werde wohl Freitag kommen!


Re: (Aussensaiter) Privatsphäre / Sessionbilder/Videos etc ...



Das ganze hat ja auch ein Stück weit mit Respekt zu tun. Niemand kommt in diesem Forum oder auf Sessions auf die Idee einen anderen blöd darzustellen, zu "outen" oder sonstwie zu diskriminieren. Soweit alles in Butter.

Aber Tatsache ist, das sich ausserhalb dieses Forums unsere Musik und Bilder verselbständigen (auch mit den Aussenjams schon passiert) und wenn es ein bisschen die Möglichkeit gibt, das unter Kontrolle zu behalten, sehe ich keinen Grund das nicht zu tun.

Das hat auch nichts mit Weichbechertum zu tun, aber in den letzten Jahren sind mit Internet und Co ein paar zusätzliche Mitspieler mit eigenen Spielregeln aufgetaucht. Und wenn jemand von uns in nächster Zukunft zB ein Bewerbungsgespräch hat, kann er oder sie sicher, dass sein Profil vorab gegoogelt wurde.

Noch ein Gedanke zu Helmuts "harte Kerle" Theorie; wenn ich mit meiner Rockband auf die Bühne steige, weiss ich genau um was es geht und darum (trotzdem) mach ich das ja auch. Wenn aber eine Anfängerin, wie auf der letzten Session, ihre ersten Gehversuche mit der E-Gitarre macht, will sie vielleicht doch nicht, dass diese für alle Ewigkeit und mit blöden Kommentaren versehen, irgendwo im Web rumgeistern und die Hürde wäre noch ein bisschen höher gewesen.

Schönen Wochenanfang, Manuel


Re: (Aussensaiter) Privatsphäre / Sessionbilder/Videos etc ...



: Noch ein Gedanke zu Helmuts "harte Kerle" Theorie;

Lieber Manuel,

ich bin gar nicht so ein harter Kerl-Typ wie man anhand deines Textes annehmen könnte. Und die Musik, die wir in der Band spielen passt da genauso wenig dazu.

Eigentlich hatte Friedlieb schon alles geschrieben. Ich bin auch der Meinung, dass man manchmal einfach den gesunden Menschenverstand walten lassen sollte, wie er schrieb, dass man die Katze, die mit nassem Fell nach Hause gekommen ist, möglichst nicht in den Wäschetrockner oder die Mikrowelle stopft.

Es wird sicherlich Chefs geben, die auch keine Gitarristen einstellen werden, weil sie das als Manko deuten könnten. Nun, dann sollte man sich auch nicht als so eine Sorte Mensch outen. Irgendwie kann alles irgendwie gegen einen verwendet werden. Wenn man diese Befürchtung hat, muss man nicht nur die Bühne meiden, sondern grundsätzlich das Internet...

Gruß

Helmut


Re: (Aussensaiter) Privatsphäre / Sessionbilder/Videos etc ...



Moin Martin -


: Ich bekomme schon bei der Vorstellung daran Beklemmungen, wenn Personen aufgrund ihrer Meinung einen Sticker tragen sollen. So etwas ähnliches gab es in Deutschland schon einmal...

tut mir leid, ich mein's nicht böse, aber hast du den Arsch auf?

So bescheuert habe ich einen angedeuteten Nazi-Vergleich noch nie angewendet gesehen, sowas hätte ich von dir nicht erwartet. Verweigerst du auch die Armbändchen auf Konzertbesuchen, weil du dich dann gebrandmarkt und von einem Diktatoren unterdrückt und bedroht fühlst? Hältst du Mannschaftssport für faschistisch, weil die Teams dort durch unterschiedliche Farben markiert sind?

Mann, alter, denk' mal nach. Ich weiss, dass du es kannst.

Kopfschüttelnde Grüße,

Felix


Re: (Aussensaiter) Privatsphäre / Sessionbilder/Videos etc ...



Wenn man diese Befürchtung hat, muss man nicht nur die Bühne meiden, sondern grundsätzlich das Internet... : Gruß : Helmut

Tach Helmut

Die Bühne soll man auf keinen Fall meiden und das Internet nur richtig einschätzen und anwenden, dann klappts auch mit dem Nachbarn.

Nicht mehr und nicht weniger.

Aber genau wie man seine Brieftasche nicht offen rumliegen lässt und Zuhause abschliesst wenn man das Haus verlässt, gibt es bei den neuen Medien Spielregeln.

Und ja klar, es ist Teil meines Jobs sich mit solchen Sachen zu beschäftigen.

Bei der Session hat mir zB jemand gesagt, er würde sich nie bei einer Firma bewerben die Informationen aus dem Web holt. Wir mussten feststellen, dass bei dieser Vorgehensweise nicht mehr viele Firmen zur Auswahl stehen.

Und je kleiner der Laden desto weniger können die Personalverantwortlichen die Informationen richtig einordnen, aber runterladen tun sie es trotzdem. Und dann macht sich so gekapertes Homevideo "Helmut beim Biersaufen", völlig aus dem Zusammenhang gerissen, nicht so prima.

Und was mir fast noch wichtiger ist; manchmal braucht es auch intime Räume wie die Session wo man sich ungeniert auch Fehler leisten darf.

Liebe Grüsse Manuel


Re: (Aussensaiter) Privatsphäre / Sessionbilder/Videos etc ...



Moin-

find' ich sehr interessant. In den letzten fünf Jahren bin ich zu dem Schluss gekommen, dass ich als Arbeitgeber oder Personalchef fahrlässig handele, wenn ich über die sich bewerbende Person keine Informationen aus dem Internet einhole. Natürlich mus ich die Fähigkeit haben, dort privates von geschäftlichem zu trennen. Aber nutzen muss ich die Informationen.

Wer sich um eine Stelle als Designer bewirbt, aber selbst eine katastrophal schlechte Internetseite hat, auf der er seine Fähigkeiten bewirbt, denn kann ich nicht einladen. Da fehlt mir einfach der Anspruch.

Und in Führungspositionen kann ich keinen setzen, der auf den Fotos seiner MySpace Seite demonstriert, dass er exzessive Besäufnisse propagiert. Denn da fehlt mir dann das Verantwortungsbewusstsein und die Vernunft, die ich von so einer Person benötige. Privat oder nicht.

Die Erfahrung hat gezeigt, dass ich da richtig lag, aber das kann ich auch nur auf rund 20 Mitarbeiter und die Videospieleindustrie beziehen. Aber ich denke, dass das auf die gesamte Wirtschaft zutrifft.

Helmut würde ich insofern recht geben, als dass man heutzutage keine Chance hat auch nur seinen Namen ein mal im Internet zu benutzen, ohne, dass dies irgendwo erfasst und mit fremden Datensätzen abgeglichen würde. Ich konnte mich da z.B. vor einigen Jahren nichtmal gegen wehren weil es jemand anders "für" mich gemacht hat. Meine Taktik war dann, einfach selbst Informationen über mich zu streuen, und zwar die, die ich am ehesten verbreitet sehen wollen würde. Bevor ich da rechtliche Schritte auspacke, zeigt sich mir das als effektiver.

Andererseits hilft es auch nicht, das Internet gar nicht zu benutzen, denn selbst dann schlampen unsere lieben Großkonzerne und Stadtverwaltungen ausreichend, um eine dicke, fett Spur zu jedem von uns zu hinterlassen. So finde ich z.B. eine Reihe meiner alten Adressen bis heute im Netz, die ich jedoch wirklich NIE irgendwo angegeben habe.

Eine schlimme Sache ist das, aber ändern lässt es sich wohl so einfach nicht. Ich lebe zwar mit der absoluten Gewissheit, dass Sauf-Fotos von mir nie im Internet landen werden (weil ich einfach nicht saufe), aber das scheint ja für die wenigsten eine praktikable Lösung zu sein. Und -klar- es beschränkt sich ja nicht nur auf potentiell nachteilige, sondern generell auf alle Informationen.

Beste Grüße,

Felix


Re: (Aussensaiter) Privatsphäre / Sessionbilder/Videos etc ...



: Moin Martin - : : : Ich bekomme schon bei der Vorstellung daran Beklemmungen, wenn Personen aufgrund ihrer Meinung einen Sticker tragen sollen. So etwas ähnliches gab es in Deutschland schon einmal... : tut mir leid, ich mein's nicht böse, aber hast du den Arsch auf?

Locker bleiben, Leute. Felix will sicherlich nicht Aussensaiter-Sessionteilnehmer stigmatisieren, genausowenig wie Martin Felix als verkappten Faschisten bezeichnen will.

Ich persönlich fände es doof, die ganze Zeit mit einem Sticker "Keine Fotos" o.ä. auf der Brust rumlaufen zu müssen. Erstens sähe es auf meinen eleganten Klamotten so unchic aus, zweitens fände ich es doof, wenn sich die Leute fragen, warum ich denn keine Fotos von mir machen lassen will. Vielleicht fragt sich das ja gar keiner, aber trotzdem könnte ich das ja von den anderen glauben. Paranoia-Alarm. Würde mir einen Teil Lockerheit nehmen. Genauso wie - völlig anderes Thema, ich weiß - Videos von meinen Gitarrenunkünsten im Netz. 

Grüße, Klaus


Re: (Aussensaiter) Privatsphäre / Sessionbilder/Videos etc ...



: Hallo, : anlässlich der Punkte, die hier und hier aufgetaucht sind, möchte ich mal eine Diskussion zu unserem Umgang mit den Aufnahmen (Bild, Video, Ton), die auf Sessions gemacht werden, anstossen. : Wie Martin hier eben richtig schrob: : :Tja, irgendwie zeigt sich halt, dass das Forum und wir selbst immer mehr erwachsen werden. Der naive Umgang mit dem Internet weicht mit den Jahren halt immer mehr einem verantwortungsvollem Abwägen, was machbar ist und was nicht. : Momentan ist es so, dass die Fotos, die auf den Sessionseiten veröffentlicht werden, uneingeschränkt aus dem Web abrufbar sind. Seit heute habe ich den Suchmaschinencrawlern den Zugang in den Sessionbereich verboten; es bleibt aber weiterhin die Frage, ob und wie wir, um die Privatsphäre zu schützen, mit den Bildern umgehen, und wie wir uns rechtlich absichern müssen (?) - also die explizite Zustimmung der Teilnehmer von Sessions einholen, dass sie evtl. fotografiert, gefilmt, aufgenommen und/oder ggf. auf der Webseite veröffentlicht werden. : Wie seht Ihr das? : gruss : Tom

Guten Tach Tom2 und allersaits,

also ... diesen Thread und diese ganze Hype finde ich so was von DÄMLICH!

Natürlich muss und wird manN/frAU immer abwägen, welche persönlichen Informationen im www veröffentlicht werden.

Aber HIER ist doch noch niemand WIRKLICH persönlich genannt worden.

Nun auch noch zu hinterfragen, ob "mein" Foto von einer Aussensaiter-Sesion EVENTUELL ...

... NEE! Dann sollte derdiejenige einfach zu Hause bleiben!

jm2c.

Werner aka "wego"


Re: (Aussensaiter) Privatsphäre / Sessionbilder/Videos etc ...



Guten Tach Tom2 und allersaits, : also ... diesen Thread und diese ganze Hype finde ich so was von DÄMLICH!

Ich bin immer wieder erstaunt wie schnell in so einem Forum verbal harte Geschütze aufgefahren werden?!!!! Und hier gehts ja um ein ernsthaftes Thema mit mehrheitlich ernsthaften Beiträgen.

Aber nein, gefällt nicht und schon zack.... "Dämlich (ganz gross geschrieben)", "Dein Äusserungen sind blabla..", "bleib doch zuhause..." usw...

Erstaunter Gruss, Manuel


Re: (Aussensaiter) Privatsphäre / Sessionbilder/Videos etc ...



: find' ich sehr interessant. In den letzten fünf Jahren bin ich zu dem Schluss gekommen, dass ich als Arbeitgeber oder Personalchef fahrlässig handele, wenn ich über die sich bewerbende Person keine Informationen aus dem Internet einhole.

Hallo Felix,

ich nehme Deinen Beitrag stellvertretend für alle, die sich wegen der Internet-Recherche Sorgen machen.

Was sind eigentlich Eure Bedenken? Wie soll ein Personalchef anhand eines Real Names auf einer Bewerbung ein Foto, ein Video oder einen Forenbeitrag von Euch finden? Ihr verwendet doch alle Nicknames und auch bei den Fotos werden doch bestimmt keine echten Namen drunter geschrieben?

Oder stehe ich da irgendwie auf dem Schlauch?

Gruß
Dave


Re: (Aussensaiter) Privatsphäre / Sessionbilder/Videos etc ...



Moin Dave -

für mich selbst sprechend: Ich habe da kein Problem mit. Ich verhalte mich so, wie ich bin und genau so darf man mich auch wahrnehmen, inklusive aller Interpretationen. Da stehe ich drüber und ich nehme die daraus ggfs wachsenden Nachteile durchaus in Kauf.

Für andere sprechend besteht eben tatsächlich die Möglichkeit, dass Spuren (z.B. aufgrund der Verwendung eines echten Namens) bis in dieses Forum und dann auf die Fotos führen. Die Informationen stehen im Netz und man kann sie finden. Und was gefunden werden kann, wird nicht selten genau dann gefunden, wenn man es nicht gebrauchen kann. Und vielleicht sind auch Leute dabei, die meinen, dass es einfach niemanden etwas angeht, wann sie wo was gemacht haben. Nehmen wir einen Lehrer, der keinen Bock hat, von einem Schüler, der dies in zufällig in einem Musikerforum gefunden hat, darauf angesprochen zu werden, dass er das Wochenende durchgemacht hat und die Klassenarbeiten wieder ein paar Tage später zurückgegeben werden... etc.

Glaub' mir, auch ohne "Real name" wird man gefunden. Die Welt ist verdammt klein.

Gruß,

Felix


Re: (Aussensaiter) Privatsphäre / Sessionbilder/Videos etc ...



Hi,
ich finde das ist ein wichtiges Thema.
Ich würde es begrüßen wenn alle Session Fotos in einem nicht öffentlichen Bereich
liegen, auf den nur die Leute Zugriff haben die hier angemeldet sind, also mit
Nickname und Passwort wie beim Artikel schreiben. noindex für Suchroboter ist zu
schwach, hält sich doch keiner dran.
Leute die das für paranoid, schwachsinnig und blödsinnig halten, hätten dadurch
keinen Nachteil, Leute denen der Schutz ihrer Privatsphäre wichtig ist würden
sich wohler fühlen.
Obwohl dies ja ein Internetforum ist, ist eine Aussensaitersession für mich keine
öffentliche Veranstaltung. Trete ich öffentlich mit meiner Band auf (Konzert,
Webseite Presseartikel) existiert zwischen meinem Realnamen und Auftritt keinerlei
Verbindung.
Ja, und ich mußte mich schon für Fotos bei den Aussensaitern gegenüber Dritten
erklären. Allen die hier rumschreien was für ein Blödsinn diese Diskussion
ist sei gesagt: Es ist extrem unangenehm, nervig und überflüssig. In den Tiefen
des WWW gibt es eine Verbindung zwischen meinem Realnamen und den Aussensaitern.
Passwortgeschützer Bereich fände ich gut, kein Nachteil für die Leuten den das
egal ist oder es für Blödsinn halten. Die anderen fühlen sich wohler. Der einzige
den es stört ist Tom(2) der muß jetzt ein Script schreiben das bei jeder Neuanmeldung die htaccess ändert :-)
Guido


Re: (Aussensaiter) Privatsphäre / Sessionbilder/Videos etc ...



Lieber Guido,

ich bin dagegen. Ich bin dafür, dass alles so bleibt wie es ist und kein Slript geschrieben wird. Ich mag es, wenn die Aussensaiter auch Aussenswirkung entfalten: Über das Forum, über die Aussenjams und über die Sessions einschließlich Photos.

So, wie es für mich aussieht, und so, wie die Diskussion bisher verlaufen ist, bist du in der Minderheit. Und genau dafür wurde der - richtige - Vorschlag gemacht, dass diejenigen, die bestimmte Photos nicht im Netz haben wollen, sich selbst individuell darum kümmern.

Viele Grüße,

Michael


Re: (Aussensaiter) Privatsphäre / Sessionbilder/Videos etc ... @Martin und Manuel



Hallo Martin, Manuel und alle anderen Sessionteilnehmer,

Auf Grund dieser Diskussion, die wir ja ähnlich auch schon in Duisburg hatten, möchte ich euch jetzt ganz explizit fragen, ob ihr etwas dagegen habt, dass ich mein Video, in dem ihr (bzw. eure Finger) deutlich zu sehen seid, in die Lounge stelle? Wenn ja, werde ich entweder die entsprechenden Szenen entfernen oder aber eventuell das ganze Video für mich behalten.

Danke
Richard
PS: Ich meine das jetzt überhaupt nicht ironisch. Ich halte das Thema für hoch sensibel und verstehe eure Bedenken durchaus.


Re: (Aussensaiter) Privatsphäre / Sessionbilder/Videos etc ... @Martin und Manuel



: Hallo Martin, Manuel und alle anderen Sessionteilnehmer, : Auf Grund dieser Diskussion, die wir ja ähnlich auch schon in Duisburg hatten, möchte ich euch jetzt ganz explizit fragen, ob ihr etwas dagegen habt, dass ich mein Video, in dem ihr (bzw. eure Finger) deutlich zu sehen seid, in die Lounge stelle? Wenn ja, werde ich entweder die entsprechenden Szenen entfernen oder aber eventuell das ganze Video für mich behalten. : Danke : Richard : PS: Ich meine das jetzt überhaupt nicht ironisch. Ich halte das Thema für hoch sensibel und verstehe eure Bedenken durchaus.

Nein um gottes willen, Lounge ist für prima und innerhalb des Forums finde ich auch Fotos absolut ok (ich respektiere aber auch Guido der noch einen Zacken mehr Privatsphäre möchte).

Für mich werden die Sachen ja erst schwierig, wenn sie aus dem Zusammenhang gerissen, irgendwo auf youtube oder facebook auftauchen und dann, womöglich mit "lustigen" Kommentaren versehen, einen schrägen Eindruck vermitteln.

Ich gehe ja auch mal davon aus, dass wir uns nicht gegenseitig in die Pfanne hauen und bewusst kompromitierendes Material raufladen. 

Aber danke der Nachfrage, liebe Grüsse Manuel


Re: (Aussensaiter) Privatsphäre / Sessionbilder/Videos etc ... @Martin und Manuel



Hallihallo z'samme:

: Ich gehe ja auch mal davon aus, dass wir uns nicht gegenseitig in die Pfanne hauen und bewusst kompromitierendes Material raufladen.


Das heißt, ich kann davon ausgehen, dass das eine Cis rauskommt, das ich über diesen a-moll gespielt habe? Out of Time war's glaube ich auch noch......

Viele Grüße aus der Video-Pfanne,

Michael


Re: (Aussensaiter) Privatsphäre / Sessionbilder/Videos etc ...



Moin!


Ich sehe es wie Jochen, Friedlieb, Michael (J), Andi-o usw. Wenn ein Foto stört, dann Info an Webmaster und gut is' (blöd ist nur, dass man -theoretisch- dabei selbst vollkommen aus allen Fotoserien entsorgt werden könnte, wenn man stets auf denjenigen Fotos zu sehen ist, die von anderen beanstandet wurden *g*)


Ich weiß, dass Webrecherche mittlerweile zum Standardprozedere bei der Auswahl von Mitarbeitern gehört. Aber ich glaube auch, dass die Verfügbarkeit von Informationen nicht unbedingt ein Mehr an Erkenntnis bringt. Das werden die Personaler auch noch irgendwann merken, wenn ihr neues Spielzeug Webrecherche wieder zurück ins Glied gewandert ist.

Noch einmal, allerdings allein für mich gesprochen: Wenn ich bei einem Arbeitgeber auf Grund von Internetrecherche keinen Job bekomme, dann mache ich grundsätzlich etwas falsch. Entweder habe ich mich beim falschen Arbeitgeber beworben, oder ich habe ich mich so gründlich daneben benommen, dass ich selbst Schuld bin. Wenn ein einzelnes oder mehrere Bilder höher wiegt als der persönliche Eindruck und die Qualifikation, dann ist das eine Schieflage.

Und ob ein allenfalls graduelles Entscheidungskriterium wie ein Musiker-Foto auf einem Aussenposten des Webuniversums tatsächlich DAS K.O.-Kriterium für einen Job wird, das liegt m.E. Unterhalb der Hörschwelle, irgendwo bei Graswachsgeräuschen. Selbst wenn man sich vor Augen hält, dass sich die Zeiten und die Charaktere, die Lebensumstände und die Bewertungen zwar ändern, das Web aber durchaus konstant bleiben könnte.

Anders wäre es, wenn ich mich in Selbstmörder-Foren bewege, bei Islamisten gelistet wäre, in rechtsradikalem Webumfeld usw. bewege. Da macht die Recherche auch durchaus Sinn.

Aber die Aussensaiter sind ja nun wirklich so dermaßen harmlos, dass es in einem Dossier über die betreffende Person voraussichtlich nicht einmal zu einem vollen Nebensatz reichen dürfte.

Wer Wert darauf legt, dass seine berufliche Karriere absolut unberührt bleibt, der möge sich bitte aus allem fernhalten, was die berufliche Existenz bzw. der hundertprozentigen abstrichfreien Erreichung seiner Ziele hinderlich sein könnte. Das hat den netten Nebeneffekt, dass diejenigen Zeitgenossen, die auch neben dem Job einfach nur etwas Leben und Spaß haben nicht durch übermäßige Ängste genervt werden.

Und natürlich gibt es auch die theoretische Möglichkeit von Missbrauch durch Dritte. Z.B. gefakte Bilder.. Photoshop ist mächtig, wenn man es denn bedienen kann... oder jemanden kennt, der es richtig bedient. Billig würde das aber nicht... gute Grafiker wollen schließlich auch von irgendetwas leben. Wieder für mich gesprochen: Wer -in drei Gottes Namen- sollte ein Interesse daran haben, ausgerechnet mir ans Zeug zu flicken? Dafür bin ich wohl einfach zu sehr Teil der Masse. Zu unwichtig. Ich bin wohl einfach nicht egozentrisch genug, um da eine Gefahr zu wittern ;-)

Oder um es auf die Spitze zu treiben: Ein mir bekannter Antrieb für solche Diskussionen wie diese hier ist oftmals in der übertriebenen Bewertung der eigenen Wichtigkeit. Und ein Sicherheitsbedürfnis ist sicherlich bei jedem vorhanden, sofern er sich der Menschheit oder der Tierwelt zugeordnet fühlt. Aber auch hier muss ich wie schon oben sagen: Wer hundertprozentige Sicherheit haben möchte, der möge sich bitte in seinen Luftschutzbunker verziehen (den ich dann als vorhanden voraussetze).

Im Übrigen: Der größte Unterschied zwischen Briefmarkensammlern, zwischen Anglern, zwischen Aquarianern und Musikern, Literaten, Bildhauern, Tänzern usw. besteht darin, dass Künstler im allgemeinen und Musiker im speziellen im Gegensatz zu Briefmarkensammlern einer kommunikativen Tätigkeit nachgehen. Kommunikation wiederum setzt Sender-Empfänger voraus. Ich möchte durchaus auch gehört werden und das Web ist eine prima Plattform dafür.

Grüße Thomas

P.S.: @Tom(2) Dass Du als Webmaster zum Thema eine kritische Meinung haben musst, ist immanent ;-)


Re: (Aussensaiter) Privatsphäre / Sessionbilder/Videos etc ...



Hi Thomas,

: P.S.: @Tom(2) Dass Du als Webmaster zum Thema eine kritische Meinung haben musst, ist immanent ;-)

danke für das Postscriptum, denn ich hatte schon kurz angefangen die Kehllappen aufzublasen, als ich zum zugespitzten Absatz vorgedrungen bin und, weil Autor des Ursprungsthreads, mich der übertriebenen Selbstwichtigkeit bezichtigt sah ;-))

gruss
Tom


Re: (Aussensaiter) Privatsphäre / Sessionbilder/Videos etc ...



Hi Guido,

: Ich würde es begrüßen wenn alle Session Fotos in einem nicht öffentlichen Bereich
: liegen, auf den nur die Leute Zugriff haben die hier angemeldet sind, also mit
: Nickname und Passwort wie beim Artikel schreiben.

das sehe ich ähnlich wie Michael. Es mag etliche geben, die überhaupt erst durch das Betrachten der Sessionfotos auf die Idee gekommen sind, mal hier was zu schreiben oder mal zu einer Session zu kommen. Diese Wirkung würden wir verlieren. Schon das Ausgrenzen der Suchrobots kann dazu führen (was aber okay ist, denn es gibt ja genügend Möglichkeiten, und über Text-Inhalte zu finden).

Und ein bißchen frisches Blut können wir ja immer mal brauchen. :-)

: Obwohl dies ja ein Internetforum ist, ist eine Aussensaitersession für mich keine
: öffentliche Veranstaltung. Trete ich öffentlich mit meiner Band auf (Konzert,
: Webseite Presseartikel) existiert zwischen meinem Realnamen und Auftritt keinerlei
: Verbindung.

Sowas hätte ich auch gerne. Das geht bei einem Vornamen wie dem meinen allerdings nicht; ich hätte halt schon 1992 anfangen müssen, ausschließlich mit einem Nicknamen zu arbeiten. Insofern kann ich mir diese Trennung zwischen Realnamen und Auftritt, Session etc. abschminken.

: Der einzige den es stört ist Tom(2) der muß jetzt ein Script schreiben das bei jeder Neuanmeldung die htaccess ändert :-)

Nö, ein solches Script existiert schon. :-) Es beackert die htpasswd des Profile-Bereichs. Die könnte man sogar dafür nehmen, wäre nicht viel Arbeit. Ich habe aber den Eindruck, daß die meisten Leute hier die Bilder lieber offen halten würden.

Keep rockin'
Friedlieb


Re: (Aussensaiter) Privatsphäre / Sessionbilder/Videos etc ...



Hi Friedlieb,

zumindest auf mich bezogen täuscht Dein Eindruck nicht:

Ich bin wegen der Photos von Session I Denn sie findet statt... erst zu Session II und wegen des dabei Erlebten dann auch zu allen folgenden gekommen.  

Ja, ich möchte, dass die Sessionfotos weiterhin in der alten Form veröffentlicht werden. Gitarristen sind ja ein stures Volk :-)

Trotzdem verstehe ich jeden, der nicht über das Internet identifiziert werden möchte. Ob da allerdings die Teilnahme an einem Internetforum unbedingt zielführend ist?

Gruss,

Juergen

Achnochwas: Schönen Urlaub gehabt?


Re: (Aussensaiter) Privatsphäre / Sessionbilder/Videos etc ...



Hi Friedlieb,

: Nö, ein solches Script existiert schon. :-) Es beackert die htpasswd des Profile-Bereichs. Die könnte man sogar dafür nehmen, wäre nicht viel Arbeit.

... ein wenig Arbeit aber schon, denn da gibt es Probleme mit Usernamen/Passworten, die Sonderzeichen enthalten, wie Klauß und einige andere anlässlich der Lounge derzeit erfahren durften. Ist aber wohl eher Thema für den Plausch der Druiden überm Kessel als hier auf dem Dorfplatz...

gruss
Tom


Re: (Aussensaiter) Privatsphäre / Sessionbilder/Videos etc ...



Hi,

So, wie es für mich aussieht, und so, wie die Diskussion bisher verlaufen ist, bist du in der Minderheit. Und genau dafür wurde der - richtige - Vorschlag gemacht, dass diejenigen, die bestimmte Photos nicht im Netz haben wollen, sich selbst individuell darum kümmern.


du weißt genau, dass das SO lästig ist (gucken, wo man drauf ist, Adressen merken, Mod anschreiben usw usw), dass es an Undurchführbarkeit grenzt. Ich bin bei Guido.

Gruß, ferdi


Re: (Aussensaiter) Privatsphäre / Sessionbilder/Videos etc ...



Hi,

ich bin da ziemlich bei dir, Guido, und unterschreibe insbesondere folgendes:

Ich würde es begrüßen wenn alle Session Fotos in einem nicht öffentlichen Bereich
liegen, auf den nur die Leute Zugriff haben die hier angemeldet sind, also mit
Nickname und Passwort wie beim Artikel schreiben.

Obwohl dies ja ein Internetforum ist, ist eine Aussensaitersession für mich keine
öffentliche Veranstaltung.

* unterschreib *

Ja, und ich mußte mich schon für Fotos bei den Aussensaitern gegenüber Dritten
erklären. Allen die hier rumschreien was für ein Blödsinn diese Diskussion
ist sei gesagt: Es ist extrem unangenehm, nervig und überflüssig.

* unterschreib *

Passwortgeschützer Bereich fände ich gut, kein Nachteil für die Leuten den das egal ist oder es für Blödsinn halten. Die anderen fühlen sich wohler.

Ich wäre z.B. einer von denen, die sich wohler fühlen würden.

Das Argument der Neurekrutierung über Sessionsbilder ist für mich keins, da es nicht besonders gut zu funktionieren scheint.

Gruß, ferdi


Re: (Aussensaiter) Privatsphäre / Sessionbilder/Videos etc ...



Hi,

Sobald sich jemand auf eine Bühne stellt muss er damit rechnen fotografiert oder gefilmt zu werden. Wer das nicht möchte, soll Bühnen im Allgemeinen meiden.


die Aussensaiter-Community beginnt, das Community-Hafte zu verlieren, finde ich.

Eine Community definiert sich gerade durch die Abgrenzung von Öffentlichkeit.

Ich denke, es wird sich nicht durchsetzen, aber MEINE Meinung ist auch, dass die Bilder nicht öffentlich sein sollten, und ich weiß nicht, wie groß die bei einem solch sensiblen Thema vernachlässigte Minderheit sein sollte.

Der harte Kern der regelmäßig postenden Forumsmitglieder dürfte sich bei etwa 50 Individuen einpendeln. Guido und ich sind ja schon mal zwei davon, das dürften etwa 4% sein.

Gruß, ferdi


Re: (Aussensaiter) Privatsphäre / Sessionbilder/Videos etc ...



 die Aussensaiter-Community beginnt, das Community-Hafte zu verlieren, finde ich. : Eine Community definiert sich gerade durch die Abgrenzung von Öffentlichkeit.

Grüßdich Ferdi!

Hm, Abgrenzung von Öffentlichkeit im Internet in einem öffentlichen Forum. Geht nich, oder? Also, wenn dass hier mehr so ne Art Club werden soll mit Mitgliedsausweis und so, dann war's das für mich mit Aussensaiter, ganz ehrlich, das fände ich shice.

Wenn jemand Fotos von sich nicht hier öffentlich sehen möchte, dann soll er das sagen bzw. mailen und dann nimmt man solche Fotos halt raus oder fotographiert diese Person dann eben nicht, ist doch voll okay und kann ich verstehen, gerade bei bestimmten Berufen die manche hier haben, kann ich das sehr gut verstehen.

Mach's gut!


Re: (Aussensaiter) Privatsphäre / Sessionbilder/Videos etc ...



Hi Ferdi,

:du weißt genau, dass das SO lästig ist (gucken, wo man drauf ist, Adressen merken, Mod anschreiben usw usw), dass es an Undurchführbarkeit grenzt. Ich bin bei Guido.

wobei zumindest ein Teil dieser Arbeit sich durch einen "Foto melden" Link an/unter jedem Bild vereinfachen liesse. Was aber bleibt, ist die Entscheidungsfragenarbeit (ist das berechtigt, ist der, der meldet nun wirklich auf dem Bild oder ist das nur ein Scherzbold etc), was ist mit Gruppenaufnahmen etc pp... uff.

gruss
Tom


Re: (Aussensaiter) Privatsphäre / Sessionbilder/Videos etc ...



Moin ferdi -


: Ich finde es völlig legitim, wenn jemand, der beim exzessiven Saufen gefilmt oder geknipst worden ist, dafür sorgt, dass das Video oder Bild eben NICHT im Netz zu finden ist, damit er sich trotzdem bei dir bewerben kann.

ja eben. Soll jeder selbst entscheiden. Mir isses wumpe. Ich bin ich und ich muss mich vor niemandem rechtfertigen. Das gilt offenbar nicht für alle. Also sollen sie entweder ihre eigenen Fotos runternehmen lassen oder von vornherein signalisieren, dass sie nicht fotografiert werden wollen. Siehe Sticker.

Aber den Kern, die Offenheit dieses Forums einzuschränken, halte ich für den völlig falschen Weg. Als nächsten Schritt sperren wir das Forum für Gäste komplett wegen der Gefahr, erkannt zu werden?

Andererseits würde ich den Weg der Mehrheitsmeinung gerne mit dir gehen, auch wenn wir dann vor dem Problem stehen, zu messen, wer denn nun zum harten Kern gehört und gezählt wird...

Gruß,

Felix


Re: (Aussensaiter) Privatsphäre / Sessionbilder/Videos etc ...



Hi,

wobei zumindest ein Teil dieser Arbeit sich durch einen "Foto melden" Link an/unter jedem Bild vereinfachen liesse. Was aber bleibt, ist die Entscheidungsfragenarbeit (ist das berechtigt, ist der, der meldet nun wirklich auf dem Bild oder ist das nur ein Scherzbold etc), was ist mit Gruppenaufnahmen etc pp... uff.


so. Und nun überleg dir mal, Guido, ich und noch ein dritter, vierter und fünfter Aussensaiter (meint ihr wirklich, es wären so wenige?) würden dich bitten, ausnahmslos alle Bilder runterzunehmen, auf denen wir sichtbar sind.

Persönlich weiß ich nicht, was die öffentliche "Außendarstellung" durch die Sessionbilder soll. Für mich sind das Erinnerungsfotos von und nur für Mitglieder dieser Community.

Ich bin gegen die öffentliche Verfügbarkeit von Bildern, und von denen, auf denen ich zu sehen bin, insbesondere.

Gruß, ferdi


Re: (Aussensaiter) Privatsphäre / Sessionbilder/Videos etc ...



Hi Ferdi!

Und nun überleg dir mal, Guido, ich und noch ein dritter, vierter und fünfter Aussensaiter (meint ihr wirklich, es wären so wenige?) würden dich bitten, ausnahmslos alle Bilder runterzunehmen, auf denen wir sichtbar sind.

Und was ist umgekehrt mit denen, die sich da sehen wollen, ganz öffentlich? Das sind sicher auch ein paar Leute, oder?

 Persönlich weiß ich nicht, was die öffentliche "Außendarstellung" durch die Sessionbilder soll. Für mich sind das Erinnerungsfotos von und nur für Mitglieder dieser Community.

"Nur für Mitglieder", sorry Ferdi, aber das stößt mir echt ein wenig sauer auf. Ich sehe das AS als ein öffentliches Forum, an dem sich jeder beteiligen kann, ebenso an den Sessions. Klar gibt es Leute, die sind länger hier, aber als Mitglied habe z.B. ich mich nie gefühlt, eben weil ich auch nicht den Eindruck hatte, dass hier sei ein Verein.

Ich bin gegen die öffentliche Verfügbarkeit von Bildern, und von denen, auf denen ich zu sehen bin, insbesondere.

Was war denn mit den Open Air Fotos diese Festivals wo Du und Uli waren? Da gab's auch Fotos von Euch, oder? Ich meine mich an sowas zu entsinnen, zumindest wurden diese hier auch verlinkt afair.

Wußtest Du denn nicht, dass es diese "Tradition" der öffentlichen Fotos bei den Aussensaitern gibt, als Du hier begonnen hast zu schreiben?

Ist auf Deiner Band HP kein Bild von Dir? Bei MySpace? Soundclick?

Mach's gut!


Re: (Aussensaiter) Privatsphäre / Sessionbilder/Videos etc ... Bilder von Peter Brill in Originalgröße



Tach,

noch ne Frage dazu:

ich habe 3 Tage und Nächte lang die Bilder von Peter Brill in Originalgröße, also knapp 7 GB, hochgeladen, die sind nun schon seit ein paar Tagen auf dem Server - soll ich die wieder löschen? Oder möchte jemand einen Balken vor sich, seiner Gitarre oder sonst etwas haben?

Gruß

Jochen


Re: (Aussensaiter) Privatsphäre / Sessionbilder/Videos etc ... Bilder von Peter Brill in Originalgröße



Hi Tom,
: "Da fällt mir ein, ich bin noch nicht dazu gekommen, Friedliebs Posting zu recyclen in dem steht, wie man an die Großbilder rankommt. Soll ich damit noch warten?"

ich habe den Eindruck, dass wir tatsächlich noch warten sollten. Stell doch bitte in der Zwischenzeit schon mal die Fische schön warm. ;-)

Viele Grüße

Jochen


Re: (Aussensaiter) Privatsphäre / Sessionbilder/Videos etc ...



Tach zusammen,

Wie kommt es eigentlich, dass die aktuelle Diskussion gerade nach der 21. Session beginnt, und nicht schon nach der Session 1, Siegen 16.Okt.1999?

Seit 10 Jahren sind Fotos zugänglich, nun aber wird laut über diese Verabredung nachgedacht, was ja auch richtig ist.

Müssten bei einer Korrektur der öffentlichen Verfügbarkeit gegenwärtigen Bilder dann nicht alle sessions rückwirkend gesperrt werden?

Gab es, oder besser, gibt es eigentlich Session 21 pics mit zweifelhafter Darstellung oder Untertitel? Wenn ja, würde ich da gern mal einen Blick draufwerfen, um mir eine Meinung bilden zu können.

Ich warte eigentlich immer noch auf konkrete Meldungen der Sessionteilnehmer, die Bildmaterial im Einzelnen oder im Gesamten gerne entfernt oder gesperrt hätten - kann das zumindest in diesem thread noch immer nicht finden...

Bei einer Änderung der momentanen Zugänglichkeit könnte vielleicht auch das Forum in 'Innensaiter' umbenannt werden, wäre dann selbsterklärend.

Ich jedenfalls wünsche mir deutlich eine wie bisher freie Zugänglichkeit der pix,  - Videos in den privaten Bereich, ebenso wie bisher (übrigens Martin, schickes Video wiederholt in einem öffentlichen thread gepostet, dass da noch keiner was zu gesagt hat bezüglich dieser Diskussion...hat den Riesenvorteil, dass ich es mir ansehen konnte, was in Zukunft ja nicht mehr, also...)

Die Sessionbilder waren in meinem Fall übrigens einer der Gründe, mal eine session zu besuchen, nämlich die Letzte in Duisburg!

etwas verwirrt

Rainer


Re: (Aussensaiter) Privatsphäre / Sessionbilder/Videos etc ... Bilder von Peter Brill in Originalgröße



: und ich dachte schon, dieses mal würde nicht nachgetreten... : und ich hatte mich schon gewundert, von wem die Kippe war... : kann jetzt noch bitte jemand erwähnen, dass das Flaschenbier zu warm war? : Gruß : Jochen

Jaja.. schon gut.. Du hattest uns vor die Wahl gestellt.

Wir wollten es so wie es war (*)

Grüße Thomas

(*) ..weil es schneller ging... :-)


Re: (Aussensaiter) Privatsphäre / Sessionbilder/Videos etc ...



Moin Rainer-


: Wie kommt es eigentlich, dass die aktuelle Diskussion gerade nach der 21. Session beginnt, und nicht schon nach der Session 1, Siegen 16.Okt.1999?
: Seit 10 Jahren sind Fotos zugänglich, nun aber wird laut über diese Verabredung nachgedacht, was ja auch richtig ist.

da sachste was. Hätte man mal das Thema lieber nicht angesprochen. Und ich fürchte fast, dass das ich Schuld bin, weil ich das "You"-Wort in den Mund genommen habe.

Du darfst mich gerne mit Otternasen bewerfen. Oder waren's Steine?

Viele Grüße,

Felix


Re: (Aussensaiter) Privatsphäre / Sessionbilder/Videos etc ...



Hi Rainer,

(übrigens Martin, schickes Video wiederholt in einem öffentlichen thread gepostet, dass da noch keiner was zu gesagt hat bezüglich dieser Diskussion...hat den Riesenvorteil, dass ich es mir ansehen konnte, was in Zukunft ja nicht mehr, also...)

Was Martin a) mit seinem eigenen Video anstellt, das b) sogar noch auf seiner eigener Domain gehostet ist, ist völlig seine Sache.

Warum sollte das in dieser Diskussion, wo es um Bilder geht, die Menschen zeigen, die zufälig auf einer Aussenaiter Session waren und nun frei zugänglich und recherchierbar teilweise mit ihrem Real-Namen bzw. mit der Möglichkeit, Real-Namen, Bild und zugehörigen Forumsnick zu identifizieren, kurz, die dadurch für ein völlig anonymes Publikum virtuell einen Teil ihrer Datenhose runtergelassen haben, eine Rolle spielen?

gruss
Tom


Re: (Aussensaiter) Privatsphäre / Sessionbilder/Videos etc ...



Hi Ferdi,

Deine Meinung ist selbstverständlich genau so legitim wie die ganzen anderen Meinungen. Und wenn man differenzieren möchte in "Gelegenheits-Poster" und "Stützen des Forums", so zählst Du sicherlich ebenso wie Guido zur letztgenannten Gruppe. Und auch innerhalb dieser ist Deine Meinung natürlich genau so legitim wie die jeder anderen "Stütze des Forums".

Wie auch immer man die Gesamtheit der Leute definiert, deren Stimmen hier Relevanz entfalten sollten: was mir noch nicht einleuchet, ist die Forderung, daß die Mehrheit hier den Vorgaben der Minderheit zu folgen habe. Zumal es für die Minderheit ja einen (imho) prima Workaround gibt, den Du allerdings unter Hinweis auf "zu viel Aufwand" ablehnst.

Die Frage von Rainer "warum diese Diskussion erst jetzt" verdient natürlich auch Beachtung: die Vehemenz, mit der Du Deine Forderung jetzt zu diesem Zeitpunkt stellst, steht aus meiner Sicht ein bißchen im Missverhältnis zu Deinem bisherigen Schweigen zu dem Thema angesichts der Tatsache, daß ja seit Längerem etliche Bilder von Dir hier online sind.

Hätte es nur einmal eine zarte Andeutung, ja nur ein Gesäusel von Dir in dieser Richtung gegeben, so wären Deine Bilder sicher längst vom Server verschwunden. Ich habe seinerzeit solche Löschwünsche sehr ernst genommen und immer direkt erfüllt.
Wäre das also wirklich schon immer eine Herzensangelegenheit von Dir gewesen, so hätten wir doch schon viel früher davon gehört, oder?
Es mag natürlich auch sein, daß Deine Meinung hierzu sich erst im Laufe der jüngsten Diskussion herausgebildet hat. Auch das wäre ja legitim. :-)

Noch ein Gedanke zu Bildern, die mehrere Leute zeigen: man muss es ja nicht so plakativ mit bunten Balken machen wie Jochen eben, aber statt Löschung eines schönen Gruppenfotos kommt ja auch die Unkenntlichmachung Einzelner in Betracht.

Hach, ist das alles kompliziert. Sollen wir nicht mal einfach nur wieder Musik machen?

Keep rockin'
Friedlieb


Re: (Aussensaiter) Privatsphäre / Sessionbilder/Videos etc ...



Hiho,

Schon komisch, da wird sich monatelang gewundert oder beklagt, dass es ein wenig still geworden ist im Forum; aber wenns dann mal rund geht, auch kontrovers wird, dann doch lieber wieder nur Musik machen?

gruss
Tom

Disclaimer: Dies ist ein überspitztes Posting, nicht persönlich gemeint und auch nur als Antwort auf Friedlieb weil es gerade so schön passt. Nein, Friedlieb hat sich nicht beklagt oder gewundert.


Re: (Aussensaiter) Privatsphäre / Sessionbilder/Videos etc ...



Hi Tom,

: Schon komisch, da wird sich monatelang gewundert oder beklagt, dass es ein wenig still geworden ist im Forum; aber wenns dann mal rund geht, auch kontrovers wird, dann doch lieber wieder nur Musik machen?

stimmt ja schon. :-) Mir kam nur gegen Ende meines Posts der Gedanke, daß wir da ja eigentlich um global betrachtet eher banale Dinge kreisen, die zudem nur noch marginal mit dem eigentlichen Thema dieses Forums zu tun haben. Und da kam es halt zu diesem kleinen virtuellen Seufzer.

Keep rockin'
Friedlieb


Re: (Aussensaiter) Privatsphäre / Sessionbilder/Videos etc ...



Hi Friedlieb,

Zumal es für die Minderheit ja einen (imho) prima Workaround gibt, den Du allerdings unter Hinweis auf "zu viel Aufwand" ablehnst.


der Workaround "alle Bilder durchklicken und dem Admin einzeln melden" ist alles andere als prima. Prima höchstens für die "Betreiber des Forums", da "community" ja von anderen Stützen desselben als Terminus verworfen wurde. Für die nicht öffentlich sichtbar sein Wollenden ist es alles andere als das.

"Prima" für diese wäre ein Kästchen zum Anklicken mit Passwortschutz der auf dem Bild Sichtbaren. Das allerdings wäre zu aufwändig, durchaus unprima - in persona wohl für Tom.

Wie schon a.a.O.: Was wäre denn, wenn eine Handvoll von uns (bevor hier wieder jemand Gräben aufreißt) alle Bilder auf denen sie zu sehen wären als "bitte löschen" an Tom schickte? Richtig - womöglich 1/3 aller Bilder würde für immer überall - auch aus einem momentan nichtexistenten internen Aussensaiter-Raum - verschwinden. Ist das besser? Oder wird nicht vielmehr nur darauf spekuliert, dass das Durchgucken der Bilder für die "Nörgelheinis" zu aufwändig ist? Derlei finde ich unstatthaft. Eine solche Denke halte ich für unlegitim.

die Vehemenz, mit der Du Deine Forderung jetzt zu diesem Zeitpunkt stellst, steht aus meiner Sicht ein bißchen im Missverhältnis zu Deinem bisherigen Schweigen zu dem Thema

richtig! Aber du kennst mich: ich werde gerne grundsätzlich. Hey, ich unterrichte Philosophie. Mir brennt kein veröffentlichtes Bild auf der Seele. Aber: durch den Rückenwind der Mehrheit und der Bedenkenlosigkeit von vielen darüber hinwegzusegeln, dass wenige etwas scheiße finden, führt, wenn man zu konsequentem und stringenten logischen Denken in der Lage ist (wie ich polemische Rhetorik hasse ;-) unausweichlich zu der Frage, wie groß Sperrminoritäten sein müssen. Momentan habe ich das Gefühl, unter 51% läuft da nichts, was ich für undemokratisch halte.

Die Argumentation "eswar schon immer so" ist auch das, was die Franzosen "grand fromage" und die griechischen Kinder "Alpha, Alpha" nennen: wenn das überhaupt ein Argument wäre, ja, dann würden du und ich jetzt mit Mammutfleisch über der Schulter in Richtung heimatlicher Höhle wandern, wo es dazu noch von den Frauen gesammelte Beeren gäbe. Das Musikmachen hätte dann eine stärkere perkussive Ausrichtung, vermute ich.

Hätte es nur einmal eine zarte Andeutung, ja nur ein Gesäusel von Dir in dieser Richtung gegeben, so wären Deine Bilder sicher längst vom Server verschwunden. Ich habe seinerzeit solche Löschwünsche sehr ernst genommen und immer direkt erfüllt.


siehe oben!


Keep rockin'
Friedlieb

dito, Friedlieb! Ich für meinen Teil werde heute unseren neuen Bassisten  wieder miteinarbeiten und mein nagelneues AC PLUS im Bandkontext ausprobieren!

Gruß, ferdi


Re: (Aussensaiter) Privatsphäre / Sessionbilder/Videos etc ...



Hi Rainer,

noch eines zum "warum erst jetzt":

Weil solche Sachen vor ein paar Jahren noch undenkbar waren.

Solche automatisierten Aggregations-Dienste (von weniger ruhigen Gemütern auch gerne mal Content-Klauer genannt) ermöglichen, dass Inhalte einer Website auf einmal in ganz anderen Kontexten auftauchen können, und als Seitenbetreiber hat man da recht geringe Chancen, zu steuern, ob und wo da was auftaucht.

gruss
Tom


Re: (Aussensaiter) Privatsphäre / Sessionbilder/Videos etc ...



: Hi Rainer, : noch eines zum "warum erst jetzt": : Weil solche Sachen vor ein paar Jahren noch undenkbar waren. : Solche automatisierten Aggregations-Dienste (von weniger ruhigen Gemütern auch gerne mal Content-Klauer genannt) ermöglichen, dass Inhalte einer Website auf einmal in ganz anderen Kontexten auftauchen können, und als Seitenbetreiber hat man da recht geringe Chancen, zu steuern, ob und wo da was auftaucht. : gruss : Tom

Hi,

..dann sollten wir doch am besten den ganzen Aussensaiter dicht machen, Innensaiter nennen, wie bereits vorgeschlagen, und Leute nur nach Gesichts- und Taschenkontrolle (evtl. plus Gesinnungskontrolle) hinein lassen. Heutzutage kann man niemanden mehr trauen. Aber das habe ich schon von meinem Vater vor langer Zeit gehört und von meinem Opa noch viel früher. Der Allmächtige möge ihrer beiden Seelen gnädig sein.

Bänker, wohlgemerkt keine Bankiers, stehen da ganz oben auf der Negativliste und müssen a priori draußen bleiben. Und Beamte sind auch nicht mehr das, was sie mal waren.

Sch**ße mit dem Internet. Wo hat uns dan nur hingebracht? Es macht einfach keinen Spaß mehr....

Gruß

Helmut


Re: (Aussensaiter) Privatsphäre / Sessionbilder/Videos etc ...



Lieber Ferdi,

du weißt, dass ich dich eigentlich schätze, ... aber:

Oder wird nicht vielmehr nur darauf spekuliert, dass das Durchgucken der Bilder für die "Nörgelheinis" zu aufwändig ist? Derlei finde ich unstatthaft. Eine solche Denke halte ich für unlegitim.


Warum fängst du eigentlich genau dann mit dem Fettdruck an, wenn es an derartige Unterstellungen geht? Ich teile deine Einschätzung: Das wäre illegitim und irgendwie unstatthaft, da sind wir uns alle einig, für derartigen Blödsinn diskutieren wir hier viel zu ernsthaft, und da muss man auch nichts unterstellen, und wenn man das schon nicht lassen kann, dann muss man es wenigstens nicht fettdrucken. Erst recht nicht dann, wenn man sich selbst im Folgesatz als

zu konsequentem und stringenten logischen Denken in der Lage


bezeichnet und anderen

polemische Rhetorik


unterstellt. Das alles muss nicht sein, und wir können nur gemeinsam daran arbeiten, das Niveau nach deinem Posting wieder auf die gewohnte Ebene anzuheben. Ich fange am besten gleich mal damit an:

: Die Argumentation "eswar schon immer so" ist auch das, was die Franzosen "grand fromage" und die griechischen Kinder "Alpha, Alpha" nennen:wenn das überhaupt ein Argument wäre, ja, dann würden du und ich jetzt mit Mammutfleisch über der Schulter in Richtung heimatlicher Höhle wandern, wo es dazu noch von den Frauen gesammelte Beeren gäbe. Das Musikmachen hätte dann eine stärkere perkussive Ausrichtung, vermute ich.


Das ist ein Stückchen zu kurz; zum Glück hast du das nicht auch noch fett gedruckt.

Die Frage, ob etwas bislang so oder anders gehandhabt wurde, hat vielmehr eine gewisse Berechtigung, wenn wir über die Funktionsweise dieses Forums diskutieren. Das sollten wir nicht diskreditieren.

Die Frage, ob etwas bislang so oder anders gehandhabt wurde, hat ferner eine Berechtigung, wenn Einzelne auf sich selbst die Kategorie des widerspruchsfreien Verhaltens anwenden möchten. Friedlieb hat das ja schon angedeutet. Ich will es mal so sagen: Sollten von mir seit Jahren Photos hier stehen, für die ich mein Gesicht in die Kamera gehalten habe, und sollte ich dann plötzlich auf den Gedanken kommen, dass das eigentlich gar nicht meinem Willen entspricht bzw. eigentlich alles ganz anders sein sollte, wäre es nicht meine erste Reaktion, den Anderen zu sagen, sie müssten sich nun mal ein bisschen bewegen, ganz zu schweigen davon, dass ich an dieser Stelle nicht für mich in Anspruch nehmen würde, ich sei zu stringentem (sagtest du wirklich: Philosophie?) Denken in der Lage, während die Anderen nur polemische Rhetorik absondern würden.

Dir Frage, wie etwas bislang gehandhabt wurde, hat schließlich auch eine rechtliche Bedeutung: Wir alle halten Rechte an unseren eigenen Bildern, und wir alle müssen die Möglichkeit haben, über deren Veröffentlichung und Verbreitung disponieren zu dürfen. Das tun wir vermittels Einwilligungen, und man kann bei jedem, der in die Kamera grinst, ggf. selbst photographiert, Photos über Jahre stehen lässt und möglicherweise sogar selbst im Forum auf diese Bilder verlinkt, davon ausgehen, dass eine derartige Einwilligung erteilt ist. Der Punkt, an dem wir uns nun zu befinden scheinen, ist derjenige, an dem du diese Einwilligung gerne widerrufen möchtest.

Das ist dein gutes Recht, denn: Niemand von uns würde dich an diesem Punkt auf "Stringenz" festschreiben wollen. Du darfst deine Meinung ändern, und je weniger fett du es druckst, desto einfacher machst du es uns allen und dem Forum. Darum ist es sicher auch in deinem Sinne, wenn wir die Frage, wer hier wie "stringent"  ist, einfach auf sich beruhen lassen.

Dass dir dieser Widerruf in seiner praktischen Durchführung offenbar zu unbequem ist, tut mir natürlich Leid, aber das hat wie oben bereits angedeutet, nichts mit Spekulation auf deine Bequemlichkeit zu tun.  Ich empfinde dich auch nicht als "Nörgelheini", denn all das ist, wie gesagt, dein gutes Recht. Insgesamt fände ich nur schön, wenn wir derartige Anwürfe hier nicht benutzen müssten, was auch in deinem Sinne sein müsste, denn das wäre dann ja tatsächlich schon ein wenig polemisch.

Schönen - und hoffentlich widerspruchsfreien - Gruß,

Michael


Re: (Aussensaiter) Privatsphäre / Sessionbilder/Videos etc ...



Hallo zusammen.

Da ein Anliegen dieses Threads zu sein scheint, ein Stimmungsbild einzufangen, hier auch noch meine 2ct:

Ich habe viel Spaß an den Fotos, alt oder neu, und da sie für mich zumindest die Hemmschwelle, mal im Reallife (Session) aufzuschlagen, erheblich gemindert haben, fände ich es auch schön, wenn diese öffentlich blieben.

Wenn wen was stört, einfach ´ne Mail, das finde ich eine gute Handhabe. Im Vorfeld kann man zukünftig ja auch auf der Session Leute mit Kamera ansprechen: "Du, ich habe nicht so gerne Bilder von mir im Internet...". Auch für die alten Fotos ließe sich bestimmt schnell eine unbürokratische Regelung finden, wenn nun jemand nicht mehr erscheinen möchte. (Was ich versehen kann und für vollkommen legitim halte!)

Alles in Allem halte *ich* die Lösung, wie sie ist, für so praktikabel und unkompliziert, dass wir das eigentlich gar nicht so prinzipiell ausdiskutieren müßten. Wäre aber unaussensaitermäßig, wenn wir es nicht trotzdem täten ;)

Viele Grüße

Helge

PS: Hey, ich habe neue Pickups für meine Tele bestellt. Ich bin schon ganz aufgeregt....  !!  =)


Re: (Aussensaiter) Privatsphäre / Sessionbilder/Videos etc ...



Hi Helge,


: Da ein Anliegen dieses Threads zu sein scheint, ein Stimmungsbild einzufangen, hier auch noch meine 2ct:

Danke dafür :-)


: Ich habe viel Spaß an den Fotos, alt oder neu, und da sie für mich zumindest die Hemmschwelle, mal im Reallife (Session) aufzuschlagen, erheblich gemindert haben, fände ich es auch schön, wenn diese öffentlich blieben.

Das scheint einigen anderen genauso gegangen zu sein und ist somit ein wichtiges Argument für die Öffentlichkeit der Fotos.


: Wenn wen was stört, einfach ´ne Mail, das finde ich eine gute Handhabe. Im Vorfeld kann man zukünftig ja auch auf der Session Leute mit Kamera ansprechen: "Du, ich habe nicht so gerne Bilder von mir im Internet...". Auch für die alten Fotos ließe sich bestimmt schnell eine unbürokratische Regelung finden, wenn nun jemand nicht mehr erscheinen möchte. (Was ich versehen kann und für vollkommen legitim halte!)

Ich glaube, das bringt ganz gut auf den Punkt, wie wohl die Mehrheit zu der Sache steht.

Mir ist halt wichtig, dass nicht einfach so über die Bedenken derer, die sich mit öffentlich erreichbaren Abbildungen von sich nicht so echt anfreunden können, hinweggegangen wird. "Stell' Dich nicht so an", "machen doch alle so", "mir gefällts aber", "dann bleib halt zu Hause" - das kann es nicht sein.

Ferdi hat tatsächlich mit seiner 'so wäre es prima'-Idee einen Weg aufgezeigt, der evtl. sehr leicht umsetzbar wäre - mittels einer "Sperren"datei, die man halbwegs automatisch pflegen kann, könnten einzelne Bilder auf den "Protected" Modus umgestellt werden, ohne dass man den kompletten Bereich dicht machen müsste. Diese Bilder wären nicht gelöscht, aber nur noch nach Eingabe des Profilpassorts sichtbar. Muss ich noch mal drüber nachdenken, vor allem, da immer noch die Frage der Überprüfung des "Sperr"wunsches bleibt.


gruss
Tom


Re: (Aussensaiter) Privatsphäre / Sessionbilder/Videos etc ...



Mir ist halt wichtig, dass nicht einfach so über die Bedenken derer, die sich mit öffentlich erreichbaren Abbildungen von sich nicht so echt anfreunden können, hinweggegangen wird. "Stell' Dich nicht so an", "machen doch alle so", "mir gefällts aber", "dann bleib halt zu Hause" - das kann es nicht sein.

Dem schliesse ich mich vollumfänglich an und fand ich auch nicht immer sehr nett.

Aber.....

Die Fotos werden ja sowieso von jemandem von uns raufgeladen. Ich glaube mit ein bisschen Fingerspitzengefühl liesse sich da noch nachkorrigieren, auch wenn das vielleicht auf den ersten Blick als Zensur erscheinen mag. Aber es handelt sich ja eh meist um die gleichen Verdächtigen auf den Sessions, quasi "en famille", und die kann man doch zur Not kurz mal per Mail anfragen, falls doch mal ein allzu merkwürdiges Foto unter den eingeschickten Bildern sein sollte.

Und wenn man dann noch die Kommentare weglässt ("Jürgen raucht" oder "Manuel knutscht wen auch immer") ist doch das Kind fast schon in trockenen Tüchern.

Und die Videos gehören in einen geschützten Bereich, aber da sind sich ja glaube ich fast alle einig. Ausserdem würden wir CopyRight verletzen, wenn dem nicht so wäre, steht also gar nicht zur Diskussion.

Liebe Grüsse Manuel


Re: (Aussensaiter) Privatsphäre / Sessionbilder/Videos UND Session 21, etc ...



Hi,

ersma sorry wegen verspäteter Sessionmeldung - aber die Zeit läuft im Alter irgendwie schneller, deshalb dazu auch nur kurz:

Ich unterstreiche jetzt erstmal alles, was die anderen Sessionteilnehmer schon erzählt, berichtet und gelobt haben, da bin ich zu faul zum Tippen. (Ausser, dass man meinem alten Kumpel Jochen (Alter, weisse noch, im Chat damals? :-)) nicht oft genug erwähnen kann und man ihm eigentlich 'ne Medaille, 'nen Orden oder 'ne Krone verpassen müsste - oder alles. :-)))
Meine persönlichen, subjektiven, nahe gehenden, berührenden und was weiß ich Eindrücke:
Das Niveau ist extrem hoch geworden - sowohl technisch, als auch musikalisch - was da größtenteils ad hoc rauskam - das könnte man teuer verkaufen :-))

Ansonsten habe ich mich heftigst über die "Neuen" gefreut und bin der festen Überzeugung, dass da mal wieder ein paar neue persönliche  "Brothers in Mind" hinzugekommen sind.

An Michael (Jacuzzi): - das mit den "Peaks" geb' ich haargenauso zurück :-))

So - und jetzt werde ich mich noch am "Fische schmeissen" beteiligen und werfe einen provozierenden Delphin (doppeltes hihi :-))) in die Runde:
Dass jemand Bedenken hat, dass sich ein potentieller Arbeitgeber wg. komprimittierender oder was auch immer Fotos ein vielleicht falsches Bild macht, ist absolut nachvollziehbar und verständlich.

Aber anscheinend haben viele Leute gar keine Bedenken, dass Arbeitgeber auch mal lesen könnten, was man da so verzapft hat.

So nach dem Motto: "Also 'nen Typ, der lauter so verquertes philospohisches Zeug schreibt, den kann ich hier überhaupt nicht gebrauchen" (das ist nur als Beispiel gemeint). Oder man mosert im Forum über seinen Arbeitgeber, oder man gibt seine Hobbies preis, oder man liest Lektüre aus dem 2. Weltkrieg, oder, oder, oder ...

So'n geschriebenes Zeug steht quasi auch für immer im Netz, kann aus dem Zusammenhang gerissen werden, usw. Also ganz ehrlich - ich persönlich hab da viel mehr Bedenken, als vor Bildern - zumal bei einer Recherche im Internet i.A. wohl mehr Texte als Bilder auftauchen.

So - das war jetzt keine Lösung für das Bilderproblem - in meinen Augen aber ein viel größeres, oder?

Viele Grüße

Oly


Re: (Aussensaiter) Privatsphäre / Sessionbilder/Videos UND Session 21, etc ...



So - das war jetzt keine Lösung für das Bilderproblem - in meinen Augen aber ein viel größeres, oder? : Viele Grüße : Oly

Grösser? Weiss nicht, aber sicher auch ein Bestandteil davon. Da muss sich natürlich jeder selber an der Nase nehmen was er/sie so von sich gibt.

Und mal grundsätzlich, dieses Forum ist in seiner Gesamtheit, ein eher höflicher Ort, was mit ein Grund ist, dass ich mich hier wohlfühle. Muss auch mal gesagt sein!

Aber Text hast Du selber im Griff, ein Bild von Dir von jemand anderem mit "lustigen" Kommentaren versehen, wird schon schwieriger.

Ich glaube aber auch nicht dass wir hier viel ändern sollten oder müssten, auch wenn es richtig ist das ganze zu diskutieren und nicht einfach dem Zufall zu überlassen.

Liebe Grüsse Manuel


Re: (Aussensaiter) Privatsphäre / Sessionbilder/Videos etc ...



Hi,

Ferdi hat tatsächlich mit seiner 'so wäre es prima'-Idee einen Weg aufgezeigt, der evtl. sehr leicht umsetzbar wäre - mittels einer "Sperren"datei, die man halbwegs automatisch pflegen kann, könnten einzelne Bilder auf den "Protected" Modus umgestellt werden, ohne dass man den kompletten Bereich dicht machen müsste. Diese Bilder wären nicht gelöscht, aber nur noch nach Eingabe des Profilpassorts sichtbar. Muss ich noch mal drüber nachdenken, vor allem, da immer noch die Frage der Überprüfung des "Sperr"wunsches bleibt.

hast du mich richtig verstanden? Passwort-Zugang zum Löschen bzw zur Beantragung desselben müssen (nur) die haben, die darauf zu sehen sind. Sonst kann doch jeder nach Belieben Bilder abschießen.

Oder möchtest du aussortieren, ob der Löschung Beantragende tatsächlich auf dem Bild zu sehen ist? Hut ab...

Tom, aufrichtigen Dank für deine Bemühungen.

Gruß, ferdi


Re: (Aussensaiter) Privatsphäre / Sessionbilder/Videos etc ...



Hi Ferdi,

: hast du mich richtig verstanden? Passwort-Zugang zum Löschen bzw zur Beantragung desselben müssen (nur) die haben, die darauf zu sehen sind. Sonst kann doch jeder nach Belieben Bilder abschießen.

... woher soll das System denn wissen, wer auf dem Bild zu sehen ist? Das geht nur über ein (manuelles) Tagging aller Bilder, und diese Arbeit wird wohl keiner machen. Also andersrum - jeder kann Bilder "wegschliessen beantragen" (sofern er über ein Login/Profil verfügt) und die Überprüfung des Wunsches muss dann manuell erfolgen - was dann hoffentlich, im Gegensatz zum Taggen, nur einige und nicht alle Bilder betrifft.

gruss
Tom


Re: (Aussensaiter) Privatsphäre / Sessionbilder/Videos etc ...



Michael,

der Versuch, festgestellten Ungereimtheiten die Farbe von Peinlichkeit anzuhängen, misslingt wegen deines belehrenden Tones. Ich stelle zudem fest, mit der Benutzung des Buttons für Fettdruck (für dessen Vorhandensein wir hier gemeinsam diskutiert und votiert haben) offenbar einen empfindlichen Nerv getroffen zu haben. Naja.

Ich finde es nach wie vor sachlich falsch, dass aus Gewohnheitsrecht Richtigkeit abgeleitet wird.

Dass, soweit ich informiert bin, drei prominente Aussensaiter eindeutig für das Verschieben der Bilder in einen internen Bereich sind, wird der Rest schlucken müssen. Dass Galerien nicht öffentlich, sondern nur intern (für eingeloggte Mitglieder) sichtbar sind, ist im Übrigen ein dermaßen üblicher Tatbestand, dass mich die Berührungsangst wundert.

Es mutet seltsam an, dass lieber in Kauf genommen wird, dass potentiell ein großer Teil aller Bilder für immer verschwindet. Selbstverständlich liegt nahe, zu vermuten, dass darauf spekuliert wird, er werde nicht zum Äußersten kommen.

Gruß, ferdi


Re: (Aussensaiter) Privatsphäre / Sessionbilder/Videos etc ...



Vielleicht ist mittlerweile die Zeit gekommen, das Forum abzusplitten.

Von Grün zu Oliv, zu ?

In der neuen Variante weiterhin als Öffentliches Forum, und das Olive als eines in sich geschloßenes Forum mit den Prominenten.

Vielleicht speziel für Ferdi eines ausschließlich für Strats, und Raucherraum. :-P

Ich les gern hier mit, bin aber sehr froh dass ich nicht zu den Prominenten gehöre.

Einer der Gründe warum ich auf Sessions ging, war, dass ich mir ein Bild von den Leuten machen konnte, und somit keine Fremden, sondern Leute vor mir hatte, die ich mit ihren Nicknames kannte. So traf ich in Stuttgart auf Michael (Jacuzzi) obwohl er mich nicht kannte.

Ich, als eines der kleinsten Lichter komm gern hier her, und die Rechte des Einzelnen find ich sehr wichtig. Aber deshalb das ganze System rumzudrehen, empfinde ich nicht für richtig, und würd mich hier auch nicht mehr wohl fühlen.

Als Mensch find ich es auch ein wenig bedenklich wenn ich mein Leben gespalten lebe. Eines für den Schein, und eines wo ich die Sau rauslassen kann. Ich könnte und wöllte nicht so leben.

Ich jedenfalls steh für den Mist den ich verzapf, jedenfalls in dem moment in dem ich ihn ausspreche. Und wenn ich nach Jahren seh was einmal war, dann muß ich sagen... Ok, heut weiß ich es besser, und mach einen Haken.

Entscheiden werden die Betreiber, und danach Handeln werden die User. :-)

Schönen Abend noch

Stefan


Re: (Aussensaiter) Privatsphäre / Sessionbilder/Videos etc ...



: Wie seht Ihr das?

Tja, ich sehe auf Sessionbildern immer besonders beknackt aus und müsste schon aus ästhetischen Gründen für einen eingeschränkten Zugang sein, aber bin ich nicht.

Ich finde nicht, dass sich die Aussensaiter dem Zeitgeist beugen sollten. Haben sie noch nie; es gibt hier 'ne olle gammelige - schön retro unmodernisierte - Forumssoftware, altbackene Ansichten zu Gitarren und speziell zum Geschmack von Nitrolacken und die meisten lauschen rückwärtsgewandter Rockmusik.

Also bitte, warum sollten wir in Zeiten von Twitter, Web 7.0, Soschäl Nettwürgs, SchülerVZ-Datenklau irgendwelche Bedenken haben. Blödsinn.... Wir sind (falls wir mal im Forum zugegen sind) quasi das letzte Dorf in [Online]-Gallien, dass sich den 'öme'n widersetzt.

Eher sollten die Forumsregeln geändert werden. In etwas so:
"Wer hier aussensaitet/aussensessioniert /aussenjammert stimmt einer grundsätzlichen unbeschränken, nicht kommerziellen Veröffentlichung von Medien auf denen er/sie/es in digitaler Form enthalten zu."

Wenn die Person nicht enthalten sein will, so muss sie selber und eigenverantwortlich dafür Sorge tragen, nicht digital erfasst zu werden. Also  z.B. auf Sessions einen portable schwarzen Balken dabeihaben und anwenden, den Eigenanteil an  Aussenjambeiträge mit einem Beeeep zu übertönen und evtl. Postings mixolydisch#11 chiffrieren. Ferdi und Martin könnte sich ja Lance Lopez Hüte und Frisuren aufsetzen Falsche Bärte ankleben oder natürlich auch wahlweise als Inge Meisel Double auftreten. Es würde viele Möglichkeiten geben, die auch die Sessions bereichern würden.

Also ich bin für lassen wie es ist. Modern Shice hier!

LG

Rolli


Re: (Aussensaiter) Privatsphäre / Sessionbilder/Videos etc ...



Hi Tom,

Ich finde es eher bemerkenswert, das aufgrund unserer diskussion dort die sessionbilder geschützt wurden, und es für die user ok ist.

finde ich auch bemerkenswert. Aber wir kennen folgendes aus anderen Threads: ich bleibe egal wieviele andere dagegen sind bei meiner Position, werde dauernd wieder deshalb wiederholt zitiert, gestichelt usw, und am Ende werden zehn inhaltsgleiche Diskussionen gleichzeitig geführt.

Wir lassen das diesmal, inkl. den sich aufschaukelnden Gefühlen.

Gruß, ferdi



Re: (Aussensaiter) Privatsphäre / Sessionbilder/Videos etc ...



Hallo Rolli!

An dieser Stelle möchte ich mich doch mal wieder zu Worte melden:

"Ferdi und Martin könnte sich ja Lance Lopez Hüte und Frisuren aufsetzen Falsche Bärte ankleben..."

Ich werde von dir namentlich damit in Zusammenhang gebracht, als hätte ich etwas dagegen, dass Bilder von mir für jeden zu sehen sind.

Das ist so nicht wahr. Ich habe lediglich ganz am Anfang der Diskussion mal darauf hingewiesen, dass dies ein sensibles Thema ist und ich es sinnvoll und legitim finde, Bedenken und Einwände anderer Aussensaiter ernst zu nehmen.

Im Gegensatz zu Ferdi habe ich keine Probleme damit, mir die vielen Bilder anzuschauen und dann im Fall der Fälle den Admin zu bitten, eines davon zu löschen.

Traurig stimmt mich aber der Umgang einiger Aussensaiter, die allein schon die Beschäftigung mit diesem Thema ins Lächerliche ziehen.

Gruß Martin


Re: (Aussensaiter) Privatsphäre / Sessionbilder/Videos etc ...



:  Traurig stimmt mich aber der Umgang einiger Aussensaiter, die allein schon die Beschäftigung mit diesem Thema ins Lächerliche ziehen.

Moin Martin!

Sorry mich stimmt hier eher traurig, dass nur noch verbissen rumdiskutiert wird.
Lies mal Deinen Satz: "Ich werde von dir namentlich damit in Zusammenhang gebracht, als hätte ich etwas dagegen, dass Bilder von mir für jeden zu sehen sind."
Man könnte meinen, der käme aus einem Gerichtsprotokoll. Ne Leute - so macht das doch keinen Spaß!

Na ja, schönen Tag wünsche ich,

Rolli


Re: (Aussensaiter) Privatsphäre / Sessionbilder/Videos etc ...



Hallo ferdi,

 Es mutet seltsam an, dass lieber in Kauf genommen wird, dass potentiell ein großer Teil aller Bilder für immer verschwindet.

Ist das die einzige Alternative? Ich habe ja keine Ahnung, ob das ohne zu grossen Aufwand machbar wäre, aber man könnte in so einem Fall ja auch einen Teil der Bilder nicht-öffentlich zugänglich machen.

Viele Grüsse!
Johannes


Re: (Aussensaiter) Privatsphäre / Sessionbilder/Videos etc ...



Hi Rolli,

die Schutzburka für Gitarristen inkognito lässt mich hieran denken:
http://www.youtube.com/watch?v=xfBF4rr7FiA
(Er wird an künftige Bewerbungen nicht gedacht haben.)

Zum Thema:
Selbst wenn der Laden dicht gemacht wird, sind die Fotos immer noch auf dem Server.
Auch eine Unkenntlichmachung à la Buckethead scheint nicht praktikabel, obzwar möglicherweise lustig.
Die Fotografiererei auf den Sessions gehört irgendwie dazu.
Vielleicht sollte doch so etwas wie eine Umfrage gestartet werden, welche Praxis ein jeder für sich bevorzugen würde: Schranke oder individuelle Löschung einzelner Fotos.
Ich hebe bei Punkt zwei die Hand. (Beantrage aber keine Löschung. :-)

Gruss
Micha
Partiell paranoid, klar.

@ferdi:
Für Dich als Philosophen sollte es klar sein: illegitimes Denken kann es nicht geben. Allenfalls bei Jossif Wissarionowitsch und seinen Brüdern im Geiste. :-)
So belehrend empfand ich Michaels Replik nicht.
Micha


Re: (Aussensaiter) Privatsphäre / Sessionbilder/Videos etc ...



:  Passwort-Zugang zum Löschen bzw zur Beantragung desselben müssen (nur) die haben, die darauf zu sehen sind : Gruß, ferdi

Moin Ferdi!

Na, hast Du Dich bei einer anthropomorphen Sicht auf Computer erwischen lassen? ;-) Nee... lass Dir von einem Profi-Datenheini sagen: dem Rechner ist vollkommen wurscht, was auf einem Bild zu sehen ist. Kann er nicht interpretieren (nun gut, man arbeiten zwar schon seit Jahrzehnten daran, aber man ist noch nicht soweit).

Tom hat ja schon dargelegt, dass die Umsetzung Deines Vorschlags eine aktive Klassifizierung der Bilder voraussetzt. Das muss irgendwer leisten. Und von daher kann ich nur noch einmal sagen: Lasst es, wie es ist. Ein generelles Wegschließen, das Banger gerade bei GW realisiert hat, mag vielleicht eine Lösung sein. Aber das nimmt den Aussensaitern genau den Charme, den Flatjamboo Rainer beschrieb.

Deshalb plädierte und plädiere ich dafür, lieber eine organisatorische Lösung zu finden, die ausserhalb der IT liegt. Eben ganz einfach: Mail an Tom(2) oder Friedlieb und gut is'.

Und natürlich sich stets so benehmen, dass man auch später noch dazu stehen kann, selbst wenn man dabei fotografiert wird. Und keinen Murks schreiben, wie Oly dargelegt hat :-)

Grüße Thomas


Re: (Aussensaiter) Privatsphäre / Sessionbilder/Videos etc ...



Hallo zusammen.

Letztlich ist die Sache doch pragmatisch zu sehen. Ich gehe jetzt mal davon aus, dass es eine Gruppe gibt, die nicht alle Bilder in einen internen Bereich verschieben lassen will, aber Verständnis dafür hat, wenn User einige oder alle Bilder, auf denen sie zu sehen sind, löschen oder in einen internen Bereich verschieben lassen wollen. Und ich gehe des Weiteren davon aus, dass es eine andere Gruppe gibt, die es sinnvoll findet, wenn alle Sessionbilder in einem internen Bereich bereitgestellt werden, die nur Leute sehen können, die auch bei den Sessions dabei waren.

Beide Ansichten sind legitim und sollten meines Erachtens nicht schlicht an der Frage gemessen werden, ob eine Mehrheit oder eine Minderheit für sie eintritt. Zumal Mehrheit und Minderheit nicht einfach zu ermitteln sein werden, da allein der Kreis der Wahlberechtigten unklar ist. Wer sollte das sein? Alle, die sich bei den Aussensaitern mal angemeldet haben? Alle, die jemals auf einer Session waren und auf einem Foto abgebildet sind? Haben diejenigen, die sich damals unwidersprochen ablichen und die Fotos hier darstellen ließen, damit implizit schon ihr OK gegeben? Oder haben sie vielleicht ihre Meinung geändert? Wird man mit einer Sessionteilnahme wahlberechtigt, so dass über die Zeit hinweg neue "Abstimmungen" notwendig wären?

Letztendlich hängt, wie einige ja schon schrieben, es ein bisschen vom Selbstverständnis der Aussensaiter ab, wie man die Bilder klassifiziert. Sind die Aussensaiter wie eine Kneipe, in die jeder reinspazieren kann und sich die Sessionbilder an den Wänden anguckt? Oder sind die Aussensaiter wie eine Gemeinde, in die jeder eintreten kann, in der aber (bisschen überspitzt gesagt)  nur derjenige die Reliquien zu sehen bekommt, der vorher mal an den Initiationsriten teilgenommen hat?  

Ich persönlich bin der Meinung, dass die Idee der Kneipe attraktiver ist. Das machte es für Neue niederschwelliger, sich die Sessions vorzustellen und ermutigt sie (mir ging es so) mal reinzuschnuppern. Ich verstehe auch diejenigen, die bestimmte Bilder von sich nicht im Netz sehen wollen.

Deswegen drücke ich fest die Daumen, dass Toms gerade keimende Idee -

mittels einer "Sperren"datei, die man halbwegs automatisch pflegen kann, könnten einzelne Bilder auf den "Protected" Modus umgestellt werden, ohne dass man den kompletten Bereich dicht machen müsste. Diese Bilder wären nicht gelöscht, aber nur noch nach Eingabe des Profilpassorts sichtbar. Muss ich noch mal drüber nachdenken, vor allem, da immer noch die Frage der Überprüfung des "Sperr"wunsches bleibt. 

- zur Blüte kommt. Einfall eines IT-Idioten (kenne mich mit dem Kram gar nicht aus): Könnte man nicht die Löschung für jede einzelne Session nur Leuten erlauben, die bei der Session anwesend waren? Die Listen der Sessionteilnehmer sind ja verfügbar. Dann kann sich keiner neu anmelden und Bilder einer Session löschen. Zwar könnte Jochen dann Fotos mit Friedlieb erasen, aber da is ja wohl noch der gesunde Menschenverstand vor :-)

Am Rande: Philosophen und Juristen müssen aufgrund ihrer déformation professionnelle aneinanderrasseln. Philosophen denken NUR grundsätzlich. Wenn aber Juristen das Wort "grundsätzlich" gebrauchen, kann man sich sicher sein, dass sie einen Satz später mit den ersten Ausnahmen anfangen... ;-)

Gruß vom ebenfalls, aber anders deformierten

Klauß


Re: (Aussensaiter) Privatsphäre / Sessionbilder/Videos etc ...



: Moin Martin! : Sorry mich stimmt hier eher traurig, dass nur noch verbissen rumdiskutiert wird.

Naja, die Verbissenheit kann man gern weglassen, aber so ein Thema muss schon ernsthaft besprochen werden, finde ich. Es kann halt nicht immer nur leicht und locker zugehen - auch wenn das aus Mainz (da bist du doch, oder?), der närrischen Hochburg, anders aussehen mag :-)

Viele Grüße!

Klaus


Re: (Aussensaiter) Privatsphäre / Sessionbilder/Videos etc ...



: Hallo ferdi, :  Es mutet seltsam an, dass lieber in Kauf genommen wird, dass potentiell ein großer Teil aller Bilder für immer verschwindet. : Ist das die einzige Alternative? Ich habe ja keine Ahnung, ob das ohne zu grossen Aufwand machbar wäre, aber man könnte in so einem Fall ja auch einen Teil der Bilder nicht-öffentlich zugänglich machen. : Viele Grüsse! : Johannes

Merke: Erst lesen, dann schreiben. Tom hatte ja das gleiche schon erörtert.


Re: (Aussensaiter) Privatsphäre / Sessionbilder/Videos etc ...



Hi Klaus,

:... Mainz (da bist du doch, oder?),

rischdisch - zudem ja auch noch die Session am 11.11. angeblasen wird. Aber davon abgesehen - mein ernsthafter Beitrag sollte dies gewesen sein:

"Wenn die Person nicht enthalten sein will, so muss sie selber und eigenverantwortlich dafür Sorge tragen, nicht digital erfasst zu werden."

Also vorher aktiv werden und nicht erst das Kind in den Brunnen fallen lassen.

Tuffttääääääää und schöne Grüße

Rolli


Re: (Aussensaiter) Privatsphäre / Sessionbilder/Videos etc ...



Nur: wie man sich gerade fühlt und wie man auf später auf der Momentaufnahme Foto wirkt, sind ja nochmal zwei Paar Schuhe. : Gruß, : Klaus

Natürlich.... diese Schere zu schließen setzt Reife voraus ;-)

Grüße Thomas

P.S.: Wobei man natürlich immer noch ganz schön dämlich erwischt werden kann... aber die persönliche Reife -auch die der Fotografen- setze ich bei den Aussensaitern einfach voraus.


Re: (Aussensaiter) Privatsphäre / Sessionbilder/Videos etc ...



Hallo,


: Am Rande: Philosophen und Juristen müssen aufgrund ihrer déformation professionnelle aneinanderrasseln. Philosophen denken NUR grundsätzlich. Wenn aber Juristen das Wort "grundsätzlich" gebrauchen, kann man sich sicher sein, dass sie einen Satz später mit den ersten Ausnahmen anfangen... ;-)

Nebenbei bemerkt... Wer Philosophie lehrt, ist noch lange kein Philosoph!

Grüßle

Stefan


Re: (Aussensaiter) Privatsphäre / Sessionbilder/Videos etc ...



Moin Tom,

Win XP, SP3

Firefox 3.5.4 geht beim Wegklicken der Anforderung direkt auf das Bild

Safari 4.0.3 funktioniert, Bild wird nicht angezeigt

IE 8 (nur mit Widerwillen gestartet) erster Versuch: keine Aufforderung, es erscheint direkt das aussensaiter-logo, aber nicht das Bild - zweiter Versuch, bin im Browser zurück, dann noch mal auf Deinen link geklickt und das Bild war sofort zu sehen

Viele Grüße

Jochen


Re: (Aussensaiter) Privatsphäre / Sessionbilder/Videos etc ...



Hallo Rolli!


"Wenn die Person nicht enthalten sein will, so muss sie selber und eigenverantwortlich dafür Sorge tragen, nicht digital erfasst zu werden."

Also vorher aktiv werden und nicht erst das Kind in den Brunnen fallen lassen.

 

Ja genau dieser Meinung bin ich doch auch! Deswegen möchte ich da auch nicht mit Ferdis Meinung in einen Topf geworfen werden!

Im Unterschied zu anderen habe ich aber keine Probleme mit Ferdis Sicht der Dinge. Auch wenn es nicht meine Meinung ist, halte ich es für völlig in Ordnung, sachlich darüber zu diskutieren.

Letztendlich muss sich die Community ja irgendwann mal entscheiden wie es weiter gehen soll bzw. ob alles so bleibt wie es war.

Gruß Martin

P.S.:

Na super, da versucht man möglichst sachlich zu schreiben, um die Emotionen nicht hoch zu kochen, dann wird einem gleich noch Anwaltssprache unterstellt...

Ich gehe jetzt wieder Musik machen :-)


Re: (Aussensaiter) Privatsphäre / Sessionbilder/Videos etc ...



Hi Stefan,

schön, Dich noch mal hier zu lesen.

: Als Mensch find ich es auch ein wenig bedenklich wenn ich mein Leben gespalten lebe. Eines für den Schein, und eines wo ich die Sau rauslassen kann. Ich könnte und wöllte nicht so leben.

So ähnlich sehe ich das auch. Wir hatten ja vor einiger Zeit schon mal so eine Authenzitäts-Diskussion. Natürlich sind Privatleben und Beruf zwei verschiedene Seiten einer Medaille, aber es bleibt ein und dieselbe Medaille, man kann sie nicht horizontal auseinandersägen.

Auf Dauer könnte ich auch nicht bei einem Arbeitgeber arbeiten, bei dem ich mich in meiner Persönlichkeit zu sehr verbiegen müsste. Andererseits achte ich aber auch darauf, daß die Äußerungen, die ich irgendwo im Web mache, nicht im Widerspruch zu meinem sonstigen Leben stehen. Mein Arbeitgeber weiß, daß ich nebenbei auch Musik mache. Es gab sogar in unserer kleinen Mitarbeiterzeitung im Rahmen der Serie "was die Kollegen privat so machen" mal einen kleinen Artikel über meine Musik.

Okay, was also, wenn also in einer Bewerbungs-Situation (die ich aber zur Zeit glücklicherweise nicht habe) der Personaler nach mir im Web sucht und mich hier oder sonstwo findet. Was, wenn mein hiesiges Geschreibe und die Fotos den Ausschlag geben, daß ich als Bewerber abgelehnt werde? Ich bin nicht sicher, ob ich das als Drama ansehen sollte. Denn würde ich auf Dauer glücklich sein können bei einem Arbeitgeber, der mit meinem Hobby nicht einverstanden ist? Und wer weiß, vielleicht würde sich das ja sogar positiv auswirken. Denn ein kluger Personalchef wäre ja auch in der Lage zu erkennen, daß Menschen mit einem ausgeglichenen, erfüllten Privatleben auch ausgeglichener im Beruf sind. :-)

Aber diese Fragen muss sich wohl jede/r selbst beantworten.

Keep rockin'
Friedlieb

NP: Metallica/Load (muss auch noch mal sein)


Re: (Aussensaiter) Privatsphäre / Sessionbilder/Videos etc ...




Hallo Friedlieb,
Du sprichst mir aus dem Herzen. :-)
Oftmals erscheint es mir als wärst Du ein "Brother from another mother". *ggg*
Ich würd hier ja auch viel mehr schreiben, wenn ich was zu sagen hätte.
Ich hoff mal daß ich es mal wieder auf eine Session schaffe.
Bis dann
Gruß aus Stuttgart
Stefan

Ps: Zudem bin ich mir sicher dass es eine angemessene Lösung für die Bilder geben wird. Btw. gefiel mir mein Olivgrüner Name viel besser. :-)))


Re: (Aussensaiter) Privatsphäre / Sessionbilder/Videos etc ...



Hi,

nur, weil du mich (unbeabsichtigt?) in die zwischen dir und Friedlieb diskutierte Position gerückt hast:

so ziemlich jeder in meiner Firma und jeder von meinen Kunden weiß, dass ich Rockmusik mache und es vergeht idR kein Gig, bei dem nicht eine Handvoll von Personen aus dem genannten Kreis anwesend ist. Mein Punkt in dieser Diskussion ist nicht Trennung von Privat- und Berufsleben oder Heimlichtuerei.

Ich kann es nur nicht leiden, wenn man mir Entscheidungen abnimmt oder sie für mich trifft. Das Verwenden der Bilder war hier nie ein Thema, Tom hat es aber dazu gemacht, und meine Position habe ich vertreten und bleibe dabei: Gallerien gehören mMn in den für Mitglieder sichtbaren Bereich.

Und ich bin jederzeit dafür, dass jeder hier eine davon abweichende Meinung kundtun kann. Unsachliche und potentiell persönlich verunglimpfende Vorgehensweise, so scherzhaft und lustig sie auf der anderen Seite der Tastatur gemeint gewesen sein mögen, sollten wir uns hier verkneifen, wenn die Aussensaiter etwas Besonderes - nicht nur etwas Spezielles - bleiben wollen. Es war zumindst in der Vergangenheit die Tiefe der persönlichen Beziehungen und der Respekt voreinander, der/die dieses Forum von anderen unterschieden hat.

Gruß, ferdi


Re: (Aussensaiter) Privatsphäre / Sessionbilder/Videos etc ...



Hallo Ferdi,

Möglicherweise hab ich ein falsches Bild von Dir, das anhand Deiner Postings über Jahre entstand. Persönlich hab ich Dich ja auch nicht kennengelernt. Somit tut es mir leid wenn ich Dich in eine falsche Schublade gesteckt haben sollte.

Auch ich find es richtig, daß das Recht des Einzelnen gewürdigt wird, definitiv.

Sticheln tu ich in der Regel nur, wenn mir was übel aufstößt. Wie z.B. die Trennung der hier lesenden und schreibenden zwischen Prominent und nicht Prominent etc. Meiner Meinung nach ist hier jeder wichtig!

Für mich ist dieses Forum etwas öffentliches, in der jeder "frei heraus seine Meinung sagen, solange niemand beleidigt wird", wie es auch Oben auf der Seite zu finden ist. Nach dem geschriebenen Wort kann man Dich aber genauso verurteilen wie durch ein ungeschicktes Bild. Insofern dürfte man dann auch nix mehr posten dürfen, oder? Öffentlich umwandeln in Privat? Find ich keine gute Idee, und auch nicht Sinn eines Forums.

Im bezug auf die Fotos würd ich sofern es gewünscht wäre, gern die Arbeit auf mich nehmen, und entprechende Bilder runterladen, Gesichter unkenntlich machen und Tom etc. wieder zuschicken. Rein theoretisch dürfte es ja kein Problem sein, diese Bilder dann wieder in den entsprechenden Serverordner zu kopieren und die nicht retuschierten Bilder zu überschreiben.

Ein geschützter Bereich für Bilder find ich persönlich nicht richtig.

Schönen Gruß

Stefan


Re: (Aussensaiter) Privatsphäre / Sessionbilder/Videos etc ...



: Deswegen möchte ich da auch nicht mit Ferdis Meinung in einen Topf geworfen werden!

Moin Martin, habe gerade erst deine Antwort darauf richtig wahrgenommen. Sorry ich wollte Dich nur aus rein optischen Gründen mit einer Lance Lopez Frisur ausstatten ;o)  und nicht mit Ferdi eintopfen. Obwohl ich euch beide ja gut leiden kann und da keine Bedenken hätte, wäre eine musikalisch interessenaten Suppe. Sie bliebe vorallem westfälisch!

LG
Rolli


Re: (Aussensaiter) Privatsphäre / Sessionbilder/Videos etc ...



: Ich kann es nur nicht leiden, wenn man mir Entscheidungen abnimmt oder sie für mich trifft.

Kann ich verstehen. : Und ich bin jederzeit dafür, dass jeder hier eine davon abweichende Meinung kundtun kann.

Klar. : Unsachliche und potentiell persönlich verunglimpfende Vorgehensweise (...) sollten wir uns hier verkneifen

Da bin ich einer Meinung mit Dir. Meine Beiträge waren auch nicht verunglimpfend gemeint.

Gruß,

Klaus


Re: (Aussensaiter) Privatsphäre / Sessionbilder/Videos etc ...



Hallo Tom,

Ich habs eben gelesen. Also ich muss sagen, manchmal stört mich der freie Zugang zu den Fotos etwas. Egal wie gut sie sind. Aber ich hatte es auch schon das jemand einfach so mal ein Foto von mir für andere Zwecke genutzt hat...und das war nicht feierlich....darum würde ich vielleicht für eine Gallerie mit Einschränkungen für angemeldete Mitglieder plädieren.

Christian