Re: (Fuddeln) Griffbrettsport


[ verfasste Antworten ] [ Antwort schreiben ] [ Thread-Anfang ] [ Aussensaiter-Forum ]

Beitrag von teleman vom Januar 03. 2019 um 18:19:29:

Als Antwort zu: Re: (Fuddeln) Griffbrettsport geschrieben von andi-o am Januar 03. 2019 um 18:02:22:

Hallo Tom,

das was Andi-O dargestellt hat ist die schulmässige + völlig korrekte Art und Weise sich dem Solieren anzunähern. Ich ziehe knietief meinen Schlapphut vor jedem, der sich das in der Vertiefung kleinteilig reinzieht - gibt ja auch meterweise Spiel- und Übeliteratur dazu.

Ein anderer m.E. probater Zugang: man singt oder summt kleine melodische Motive über den Song oder die Akkordfolge, über die man solieren möchte und versucht die bei Gefallen gleich mal auf die Gitarre zu übertragen. Und verfeinert + variiert das anschließend. Nachteil: die Gestzmäßigkeiten der Skalentheorie + Harmonielehre erschließen sich so natürlich kaum oder sehr rudimentär + man wird kaum über irgenwelche komplizierten Jazzstandards fliegend improvisieren können.

Vorteil: man macht vielleicht unmittelbarer und intuitiver Musik + die selbst entwickelten Motive gehören einem schonmal.

Letztlich auch ne (Lern-)Typfrage - ich kenne viele Leute aus beiden Lagern, deren Musik ich bewundere + genieße.

Grüsse,

teleman




verfasste Antworten:



Antwort schreiben   (Jede/r sollte vorher einmal das hier gelesen haben. Danke.)

Antwort schreiben

*) Das Zusammenspiel zwischen ausgeschaltetem Editor und der Eingabe von Absätzen im Eingabefeld hat noch Potential - bitte benutzt, gerade wenn Ihr den Editor bei der Eingabe abgeschaltet habt, vor dem Absenden die Vorschau und korrigiert ggf. dann nochmal im Editor die Absätze.


[ verfasste Antworten ] [ Antwort schreiben ] [ Thread-Anfang ] [ Aussensaiter-Forum ]